Mit Beton im Bestand bauen

Studentenwohnheim "Neue Burse" in Wuppertal

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

RessourcenInstandsetzungWärmedämmungWärmespeicher

Architekt

Petzinka, Pink Architekten, Düsseldorf mit Architektur Contor Müller Schlüter (ACMS), Wuppertal

Bauherr

Hochschul-Sozialwerk Wuppertal

Projektbeteiligte

Bauunternehmung Bergfort, Essen (Ausführung); Petzinka, Pink, Tichelmann, Darmstadt (Statik und Bauphysik); Gladen, Paderborn (Haustechnik); BWP, Düsseldorf (Freiraumplanung)

Jahr

2003

Ort

Wuppertal, Max-Horkheimer Straße

Konstruktionsmerkmale

Massivbauweise

Preise

Architekturpreis Zukunft Wohnen 2004

Beschreibung

Das gelungene Beispiel des Umbaus eines vor knapp 30 Jahren fertig gestellten Studentenwohnheims in Wuppertal beweist die hohe Attraktivität zukunftsorientierter Bauaufgaben. Die Architekten haben es gekonnt verstanden, aus einem abbruchreifen Gebäude neuen, lebenswerten Wohnraum zu schaffen. Durch die geschickte Erweiterung mit rahmenförmigen Stahlbetonteilen wurden die einzelnen Wohneinheiten einem zeitgemäßen Standard angepasst, bei dem die Zimmer von 12 m² auf 20 m² vergrößert und mit eigenem Bad und Küche ausgestattet wurden. Im Zuge der Modernisierung wurde die alte Fassade entfernt. Die neue hochwärmegedämmte Fassade wurde zwei Meter nach außen auf eigenen Fundamenten verlagert.

Beton

Mit dem großflächigen Erhalt des Bestandes und der Weiterverwendung von Bau- und Ausbauteilen wurde nicht nur das ökologische Ziel des Ressourcen schonenden Bauens erreicht; es wurde auch bewiesen, dass bestehende Massivbauten eine hohe Gebäudeflexibilität besitzen. Das Ergebnis zeigt die Wandlung eines dunklen Innenflurgebäudes mit kleinen Einzelzellen in ein Gebäude mit kommunikativen, hellen Erschließungsräumen und nachfrageorientierten, lichten Einzelappartements. Dass hierbei zudem noch ein sehr guter Wärmedämmstandard erreicht wurde, der in Verbindung mit der Massenträgheit und Wärmespeicherfähigkeit des Betons einen hohen Raumkomfort bietet, ist besonders erwähnenswert. Außerdem sind die Kosten des Umbaus hervorzuheben, die deutlich unter dem Herstellungsniveau eines Neubaus liegen.

Quelle

Baunetz Wissen Beton

Bildnachweis: betonbild/Menk

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Ressourcen Instandsetzung Wärmedämmung Wärmespeicher

Verwandte Objekte

Ihre Objektvorschläge

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube