Schwarzer Sichtbeton

Ordrupgaard Museum in Charlottenlund/DK

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

ArchitekturbetonFarbeSichtbeton

Architekt

Zaha Hadid Architects, London

Bauherr

Danish Ministry of Culture, Charlottenlund/Kopenhagen/DK

Projektbeteiligte

Ken Bostock (Projektleiter); PLH Arkitekten, Kopenhagen (Kontaktarchitekten); Jane Wernick Associates, London (Tragwerksplaner); PLH Arkitekter, Kopenhagen/DK (Fassadenplanung); Birch & Krogboe A/S, Kopenhagen (Tragwerksplaner)

Jahr

2005

Ort

Charlottenlund, Kopenhagen/DK, Vilvordevej 110

Konstruktionsmerkmale

Kurviger Betonkörper

Besonderheiten

Fusion von Topographie und Architektur

Beschreibung

Der Erweiterungsbau für die Kunstsammlung Ordrupgaard von Zaha Hadid befindet sich auf einem Villengrundstück des Kunstsammlers Wilhelm Hansen, der zwischen 1916 und 1918 eine erstaunliche Sammlung französischer Kunst der Impressionisten, Postimpressionisten und Fauves zusammentrug, die er später mit dänischer Kunst des 19. Jahrhunderts ergänzte. Die Sammlung ging nach seinem Tod in den Besitz des dänischen Staates über, der mit der Erweiterung die auf dem parkartigen Gartengrundstück existierende private Atmosphäre der ersten Ausstellungsräume im Galerietrakt des Landhauses Hansens beibehalten wollte.

Hadids 500 m² großes Erweiterungsbauwerk dockt an das Landhaus an und scheint bereits mit dem Gelände verwachsen zu sein. Es schiebt sich als schmaler Baukörper längs zum Bestand und endet im Süden über dem Boden leicht schwebend. In der Mitte des Traktes ist der Eingang mit Museumsshop und dem Foyer angeordnet. Von dort aus verteilen sich die Besucher über einen schmalen Gang neben dem Eingang in den Wechselausstellungsraum im Norden oder in die parallelogramm- bzw. trapezförmigen Kabinette der Dauerausstellung. Diese Innenräume sind fensterlos und introvertiert. Schmale Oberlichtstreifen sorgen für wenig Tageslicht und erhöhen die Konzentration auf die Kunstwerke. Raumhohe Verglasungen befinden sich hingegen im Cafe und im Veranstaltungsraum im Süden, wo der Bezug zum Park und der natürlichen Lichtquelle hergestellt wird.

Beton

Die Sichtbetonflächen sind schwarz eingefärbt und erhalten damit einen erdigen Charakter. Mit den dunklen Raumzellen entschied sich Hadid bewusst gegen die lichte Stimmung der alten Räume. Die Betonkonstruktion ist nicht rechtwinklig sondern hat leichte Schwünge in der Decke, weist Niveausprünge auf und hat Rundungen in der Außenhaut. Als Gesamtform konzipiert, scheint sie sich über das Gelände zu legen und sich in einer langen zusammenhängenden Bahn zu wölben. So wirkt das Bauwerk trotz der dunklen Oberflächen elegant.

Quelle

Baunetz Wissen Beton

Bildnachweis: Ordrupgaard Museum/Roland Halbe, Stuttgart

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Architekturbeton Farbe Sichtbeton

Verwandte Objekte

Ihre Objektvorschläge

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube