17.05.2022

Gedrucktes Betondesign

Neue Kreationen von studiooberhauser

Wir hatten letztes Jahr bereits über den mehrfach mit Design-Preisen ausgezeichneten Smartphone-Verstärker von studiooberhauser aus Bozen berichtet. Das „Sousa-Phone" aus dem 3D-Druck kombiniert die historische Anmutung eines Grammophons mit einer organischen Formensprache zu einer originellen Musikskulptur aus Beton.

Der TABLE N°ONE

Die neue Tisch-Serie ist ein Herzensprojekt von Martin Oberhauser. „Mich faszinieren einfach die Möglichkeiten, die sich aus dem 3D-Betondruck ergeben, und ich wollte diese Technik maximal ausreizen", sagt der Designer.

Das Ergebnis ist der TABLE N°ONE, der seine organische Formensprache aus der Natur entlehnt und sich wie ein Baum verästelt. Im Sinne der Natur liegt auch die nachhaltige Betonzusammensetzung mit einem hohen Anteil an recyceltem Glas. Die nach dem Druck raue Oberfläche wird geschliffen und kann unbehandelt verwendet werden. Wem zum Beispiel das Risiko eines umgekippten Glases Rotwein zu groß ist, der kann sich auf Wunsch auch an einen versiegelten und farbigen Betontisch setzen.

„Selbst Leute, die sich mit Beton auskennen, staunen über den TABLE N°ONE", erklärt Martin Oberhauser. „Also dass man solche filigranen Formen überhaupt mit Beton herstellen kann, widerspricht ja der alltäglichen Anschauung."

Der Prototyp des TABLE N°ONE steht heute im Büro bei studiooberhauser. Inzwischen erweitert die Design-Manufaktur den Tisch zu einer Serie mit einem kleineren Exemplar als Couch-Tisch oder einem zweibeinigen Möbel für Besprechungsräume.

Goccia di Luce

Die Goccia di Luce-Lampen verfolgen einen ähnlich naturnahen Design-Ansatz wir die Tisch-Serie. Für die (wörtlich übersetzt) „Lichttropfen" hat studiooberhauser aber einen digitalen Ursprung gewählt, indem man in einem 3D-Programm einen animierten Wassertropfen fallen ließ. Der Tropfen zersprang in zahlreiche Einzelteile, die die gestalterische Vorlage für die Lichttropfen bilden.

 

Im ersten Schritt produziert das Studio 250 Exemplare der Goccia di Luce für das Water Light Festival in Brixen. Festival-Partner können mit den Lichttropfen zum Beispiel ihre Schaufenster oder Räume dekorieren. „Wenn die gut ankommen, dann planen wir unsere Beton-Lampen als Kleinserie aufzulegen und zu vertreiben", sagt Martin Oberhauser.

Die Lichttropfen werden wie beim Sousa-Phone aus Recycling-Beton 3D-gedruckt und die Technik ist mit einer LED-Sparlampe ohne weitere Komponenten minimalistisch gehalten.

Mehr zu den Designerstücken finden Sie hier auf der Website von studiooberhauser.

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Betondesign Betonkunst Betonmöbel Wohnen

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • FacebookFacebook
  • LinkedinLinkedin
  • TwitterTwitter
  • YouTubeYouTube
  • InstagramInstagram