17.04.2019

Aus Trümmern wird Terrazzo

Der alte Werkstein neu erfunden

Die Gründerinnen des Architektur- und Design-Kollektivs They Feed Off Buildings – Luisa Rubisch und Rasa Weber – waren im Laufe ihres Stadtplanung- bzw. Produktdesign-Studiums regelmäßig quasi über die Reste alter Bausubstanz 'gestolpert': Je näher sie sich manchen Geröllhaufen besahen, desto mehr verwandelte sich der Schutt vor ihren Augen in die Idee für ein neues Ausgangsmaterial, das architektonische Geschichte in eine neue Verwendung überführt.


Das war die Grundlage für ihre Masterarbeit an der UdK-Berlin, die sich seit 2017 zu einem heute prosperierenden und preisgekrönten Projekt namens "Urban Terrazzo" weiterentwickelt hat. Kern der Idee ist es, die Ästhetik der alten Bausubstanz in neuer Form und Anwendung wiederzubeleben. Dabei kann die Grundlage eines Urban Terrazzo-Projekts ebenso historisch bedeutsame Architektur sein wie ein Eigenheim mit Familiengeschichte.

Urban Terrazzo ist sozusagen ein superlokales Material. Denn Gebäudereste der Stadt werden in neue Werkstoffe verwandelt, die auch – buchstäblich – an Ort und Stelle wieder verbaut werden können und die Reste der alten Substanz in ein neues Kapitel Architektur umwidmet. Damit ist jedes Stück Urban Terrazzo auch so einzigartig wie seine Geschichte und Herkunft. Das Designer-Kollektiv kombiniert dabei traditionelles Terrazzo-Handwerk mit den Möglichkeiten moderner Technologie. Das abgerissene Material wie Beton, Ziegel oder andere Baustoffe wird behutsam aufbereitet, veredelt und mit ultrahochfestem Beton zu einem stabilen wie nachhaltigen Werkstein verarbeitet.


Was als Experiment im Rahmen des Studiums begann, hat sich erstaunlich schnell entwickelt. 2017 folgte eine Einladung nach Prag, wo das Kollektiv ein Urban Terrazzo-Projekt bei der Umwandlung eines alten Umspannwerks in ein Zentrum für zeitgenössische Kunst durchführte. Oder eine Ausstellung an der UdK Berlin im gleichen Jahr. Dazu kamen Auszeichnungen wie der Bundespreis ecodesign 2018 oder der Finalisten-Status beim German Design Award 2019.

Heute steht das Kollektiv von They Feed Off Buildings kurz vor der Marktreife. "Bislang haben wir Prototypen, kleine Teststrecken oder Projekte vor Ort realisiert", sagt Rasa Weber. "Jetzt stehen wir vor dem Sprung zur Serienfertigung. Wir arbeiten mit zwei Terrazzo-Manufakturen in Deutschland und Italien zusammen und können erste Auflagen ab 100 qm realisieren."

Hier auf der Website von Urban Terrazzo lassen sich die aktuellen Terrazzo-Serien und Materialien wie auch die projektbegleitenden Filme besichtigen.

Fotos (sofern nicht anders angegeben):
They Feed Off Buildings / Urban Terrazzo

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Betonstein Betondesign Gestaltung Recycling

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube