31.10.2018

Beton-Seminare 2019

In bewährter Weise laden Sie das InformationsZentrum Beton und die Hochschulen vor Ort in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen sowie der Materialforschungs- und -prüfanstalt an der Bauhaus-Universität Weimar (MFPA) in Apolda, zum jährlichen Beton-Seminar ein.

Betontechnik, Normen im Betonbau und die Bauausführung entwickeln sich ständig weiter. Die Beton-Seminare möchten in kompakter und praxisgerechter Form über diese Entwicklungen informieren.

Es erwartet Sie ein breites Themenspektrum über Auswirkungen neuer bzw. geänderter Regelwerke auf die Baupraxis, Festlegung von Expositions- und Feuchtigkeitsklassen, Unterwasser-Beton, Betone mit hohem Frost- und Frost-Tausalz-Widerstand, Einbau und Verdichten von Beton auf der Baustelle und Schadensfälle und Gerichtsurteile im Betonbau.

Die Termine im Norden sind:
•    22. Januar (Di) in Göttingen
•    29. Januar (Di) in Rendsburg
•    5. Februar (Di) in Osnabrück
•    12. Februar (Di) in Oldenburg
•    26. Februar (Di) in Wismar
•    12. März (Di) in Hamburg
•    19. März (Di) in Hannover
•    21. März (Do) in Bremen
•    26. März (Di) in Braunschweig   

Die Termine im Osten sind:
•    24. Januar (Do) in Zwickau
•    14. Februar (Do) in Berlin-Beuth HS
•    20. Februar (Mi) in Apolda
•    28. Februar (Do) in Berlin-HTW
•    5. März (Di) in Dresden
•    7. März (Do) in Neubrandenburg
•    13. März (Mi) in Leipzig
•    14. März (Do) in Cottbus
•    28. März (Do) in Magdeburg

Den Auftakt bilden die Pilotveranstaltungen am 4.12.2018 (Di) in Zittau (Sachsen) und am 6.12.2018 (Do) in Leer (Niedersachsen).

Teilnahme/Anmeldung:
Die Teilnahme kostet je Veranstaltung 149,- Euro inkl. MwSt. (Gruppenrabatte: ab 5 Personen 5% und ab 10 Personen 10%. Geben Sie die Teilnehmerzahl bei der Anmeldung an).
Die Beton-Seminare richten sich an Fach- und Führungskräfte in Ingenieur- und Architekturbüros, Baubehörden, betonherstellenden und -verarbeitenden Unternehmen, an Mitarbeiter in Lehre und Forschung sowie Ausbilder.

Die Teilnahmebescheinigung des Seminars gilt als Nachweis entsprechend DIN 1045-2 bzw. DIN 1045-3, wonach Fach- und Führungskräfte im Betonbau in Abständen von höchstens drei Jahren geschult werden müssen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:
InformationsZentrum Beton GmbH
Hannoversche Straße 21
31319 Sehnde
Telefon: (05132) 50 20 99-0
E-Mail: hannoverno spam@beton.org

Text, Bilder und Programm zum Downloaden für Journalisten unter: www.beton.org/service/presse

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube