beton.orgKontaktImpressumDatenschutz

 


powered by

 

 

REDAKTIONSBLOG | 10.01.2016 VON Franziska Schöning | 0 Kommentare

Is there life on Mars?

Is there life on Mars?

Noch nicht, aber lange kann es nicht mehr dauern. Forscher aus den USA haben jetzt einen Spezialbeton entwickelt, der bei der Kolonialisierung des roten Planeten einen wichtigen Beitrag leisten soll. Das Kernproblem: Woraus kann man auf dem Mars Beton herstellen, der stabile Gebäude garantiert, die auch den Witterungsbedingungen trotzen?

Der Mars-Beton sollte ausschließlich aus Materialien hergestellt werden, die dort zu finden sind. Die Forscher der Northwestern University in Illinois lösten das Problem, indem sie simulierte Marserde mit geschmolzenem Schwefel kombinierten. Dieser Schwefelbeton kommt komplett ohne Wasser aus, das auf dem Mars ja ohnehin sehr rar ist. Dazu kommt, dass er von Natur aus Säure, Salz, Trockenheit und extrem niedrigen Temperaturen standhalten kann. Die perfekte Betonmischung besteht aus 50 % Marserde und 50 % Schwefel; stabil, anpassungsfähig - und wiederverwendbar. Der Mars-Beton lässt sich nämlich problemlos schmelzen und an anderer Stelle wiederverwenden.

Sollte die Marsbesiedelung also in näherer Zukunft Realität werden, stehen die Chancen gut, dass wir auch dort nicht auf Beton verzichten müssen.

 

Foto: Walter Myers