Web-Seminar "Zeitweise fließfähige Verfüllbaustoffe"

Web-Seminar, 24.03.2021 um 13:30 Uhr

Kategorie: Beton in der Architektur, Aus- und Weiterbildung

Hinweis:
Bei der angebotenen Veranstaltung handelt es sich um ein Web-Seminar (Online-Kurs) mit begrenzter Teilnehmerzahl. Wir bitten deshalb um frühzeitige Anmeldung. Wichtige Fragen zur unseren Web-Seminaren, deren Ablauf und technischen Voraussetzungen finden Sie in den FAQ.

Beschreibung:
Öffentliche und private Versorgungseinrichtungen und Infrastruktur wie Kanal- Wärme und Stromnetze sind häufig die größten Anlagenwerte von Städten und Gemeinden  Eine Untersuchung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) zeigt, dass für ca.16% der öffentlichen Kanalnetze kurz- oder mittelfristig Sanierungsbedarf besteht. Darüber hinaus ist der Zustand von etwa einem Drittel noch gar nicht bekannt. Eine ähnliche Situation finden wir im gesamten Bundesgebiet. Um dieses Vermögen auch für die Zukunft zu erhalten, besteht erheblicher Handlungsbedarf.

Eng bebaute Straßen und historische Innenstädte stellen die Baufachleute nicht nur seit Beginn der Energiewende vor besonders schwierige Aufgaben. Hier begann auch die überaus große Erfolgsgeschichte der Fließfähigen Verfüllbaustoffe bei Sanierung und Neubau von Infrastruktur. Beim Bau von erdverlegten Leitungen, Kanälen und Rohrleitungen sind fließfähige Verfüllmaterialien bereits seit Jahren im Einsatz. Dort können sie als gut verbreitet und bewährt angesehen werden. Seit einigen Jahren ist ein Einsatz Fließfähiger Verfüllbaustoffe bei erdverlegten Fernwärmerohren sowie bei Erdverkabelung von Stromtrassen Stand der Technik.

Fließfähige Verfüllbaustoffe sind Stoffgemische, die sich aus definierten Gesteinskörnungen, Boden- oder Baustellenaushub und Zusatzstoffen wie Zement, Ton und Kalk sowie Wasser zusammensetzen. Nach dem Eingießen der Verfüllbaustoffe verfestigen sich diese ohne nennenswerte Volumenveränderung. Mit passender Rezeptur und Verarbeitung bildet sich auch auf Dauer eine leicht lösbare Rohr- und Leitungsbettung aus. Fließfähige Verfüllbaustoffe bieten baubetrieblich und bautechnisch Vorteile wie z.B. Entfall von Erschütterungs- und Staubimmissionen, da der Arbeitsgang „Verdichtung“ komplett entfällt. Bei angepassten Arbeitsweisen können die Gräben auch in unzugänglichen städtischen Bereichen verkleinert und von der Betretung der Gräben komplett abgesehen werden.

Im Hinblick auf die Dauerhaftigkeit, Standsicherheit und Nachhaltigkeit ist der Einsatz von fließfähigen Verfüllbaustoffen zukunftsweisend.

Einen besonderen Namen haben sich in den vergangenen Jahren die fließfähigen Verfüllbaustoffe im Bereich der Sanierung von Hafenanlagen gemacht. Als sogenannter Bremer Monolith wurden zahlreiche Uferbefestigungen und Hafenanlagen saniert und instandgesetzt. Eine Immobilisierung von Schadstoffen im verwendeten Material wurde vielfach nachgewiesen.

Die Veranstaltung gibt Ihnen einen Überblick zu den wichtigen Themen Regelwerke, Wirtschaftlichkeit, Bemessung und Leistungsfähigkeit von fließfähigen Verfüllbaustoffen in den genannten Einsatzgebieten.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Kenntnisse auf den aktuellen Stand zu bringen und sich in Diskussionen auszutauschen und zu informieren. Die Veranstaltungen richten sich an Fach- und Führungskräfte in Ingenieur- und Architekturbüros, Baubehörden, Estrich herstellende und verarbeitende Unternehmen, Mitarbeiter in Lehre und Forschung sowie Ausbilder.

Programm:
Rüdiger Schemm:
Begrüßung und Einführung

13:30 Uhr           Grundlagen zeitweise fließfähige Verfüllbaustoffe -
                           Stand der Forschung,
                           Einsatzmöglichkeiten, Beispiele
                           Prof. Dr.-Ing. Thomas Neidhardt
                           Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
                           Fakultät Bauingenieurwesen Regensburg

14:15 Uhr           Diskussion / 14:25 Uhr kurze Pause

14:30 Uhr           Das FGSV Regelwerk für zeitweise fließfähige Verfüllbaustoffe
                           Dipl.-Ing Hartmut Reichenbach
                           Smoltczyk & Partner GmbH
                           Abstatt

15:15 Uhr           Diskussion/ 15:25 kurze Pause

15:30 Uhr           Flüssigboden nach RAL GZ 507 aus Primär- und Sekundärrohstoffen,
                           Zwei praktische Einsatzbeispiele
                           Dipl.-Geol. Julian Rott
                           Geschäftsführer
                           Bernhard Rott GmbH & Co.KG Kelheim

16:15 Uhr           Diskussion/ 16:25 kurze Pause

16:30 Uhr          ZFSV als Bettungsmaterial - Interaktion mit unterirdischer Infrastruktur
                          Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich
                          HafenCity Universität Hamburg (HCU)

17:15 Uhr          Diskussion

17:30 Uhr         Ende der Veranstaltung

Dauer:
Das Web-Seminar findet in der Zeit von 13:30 bis 17:30 Uhr statt.

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme am Web-Seminar kostet 105,00 inkl. MwSt. Bitte überweisen Sie den Betrag nach Erhalt Ihrer persönlichen Rechnung unter Angabe der Rechnungsnummer auf unser Konto. Bei einer Nichtteilnahme am Web-Seminar wird dennoch die gesamte Kostenbeteiligung fällig.
Eine Abmeldung mit Rückerstattung des Teilnehmerbeitrags ist bis spätestens 3 Tage vor dem Web-Seminar und ausschließlich schriftlich per Mail möglich. Anmeldeschluss ist 24 Stunden vor Beginn des Web-Seminars.
Die Skriptaufzeichnungen werden Ihnen rechtzeitig vor dem Web-Seminar mit Ihrem Einlogg-Link zugesandt.

Anerkennung Kammern:
Die Beantragung für die Fortbildung läuft bei den entsprechenden Kammern.
Sobald wir weitere Informationen hierzu haben, würden wir dies hier mitteilen.
Voraussetzung für den Erhalt einer Teilnahmebescheinigung ist Ihre Anwesenheit während des gesamten Web-Seminars.

Veranstalter und Ansprechpartner für weitere Informationen:
InformationsZentrum Beton GmbH
Diana Lehmann
Fon: 0171 9878977
E-Mail: diana.lehmann@beton.org

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube