LGS Würzburg 2018 - Mooswände, Living Walls und Stadtbäume – nachhaltige und energieeffiziente Stadtbegrünung

Würzburg, 19.07.2018 um 09:00 Uhr

Kategorie: Infrastruktur/ Straßenbau, Garten- und Landschaftsbau

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Zeit vom 12. April bis 7. Oktober 2018 empfängt die Stadt Würzburg seine Gäste im Zeichen des Schmetterlings. Durch seine topografische Kessellage im Maintal ist Würzburg seit jeher in seiner städtebaulichen Entwicklung eingeengt. Auf einer Fläche von rund 95 Hektar entsteht im Osten der Stadt, der neue Stadtteil Hubland, „auf Augenhöhe mit der Festung Marienberg“ auf dem ehemaligen militärischen Konversationsgelände.
In diesen Stadtteil ist ein rund 21 Hektar großer Stadtpark integriert, welcher den zukünftigen Bewohnern zahlreiche Freizeitangebote bietet.
Dabei wurde bei der Planung und Gestaltung darauf geachtet, dass Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft miteinander verbunden werden. Alter Baumbestand und neuer Wohnraum wurden gekonnt kombiniert.
Im Rahmen der bayerischen Gartenschauen informieren der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V., der Bayerische Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden und das InformationsZentrum Beton seit vielen Jahren Fachleute und Interessenten bei den Forumen Grünes Bauen Bayern über Fachthemen rund ums nachhaltige Bauen mit Grün.
Der Klimawandel sorgt dafür, dass wir im Sommer mehr Hitzetage haben. Auf diese Veränderung muss sich auch die urbane Vegetation einstellen. Aus diesem Grund testet die Bayer. Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau  aktuell Stadtbäume und Living Walls, die sich an die geänderten klimatischen Bedingungen anpassen können. In Stuttgart werden Mooswände zur Reduzierung des Feinstaubs und der Stickoxide eingesetzt. Ergebnisse dieser Versuchsvorhaben werden Ihnen an diesem Tag vorgestellt. Ein weiterer Vortrag „Rettet den Vorgarten“ knüpft an die Initiative des Bundesverbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. an.
Wir laden Sie herzlich ein, den Besuch der Landesgartenschau Würzburg mit einer interessanten Fachveranstaltung zu kombinieren. Optional besteht im Anschluss an die Veranstaltung noch die Möglichkeit der Teilnahme an der Führung durch den Weingarten
Die Veranstalter

Veranstaltungsort:
Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE)
Magdalene-Schoch-Straße 3; 97074 Würzburg
Beginn 09:00 Uhr
Anfahrt unter:                Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE)
Die Veranstaltungsräume sind mit öffentliche Verkehrsmittel erreichbar.
Parkmöglichkeit: Parkmöglichkeit: Am ZAE Würzburg stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung. Weitere Parkmöglichkeiten finden Sie am kostenpflichtigen LGS-Parkplatz (Eingang Belvedere) oder entlang der Straße „Am Hubland“.

Anschließend an das Forum Grünes Bauen Bayern, findet um ca. 14.00 Uhr eine fachkundige Führung über das Gartenschaugelände statt.

Bitte geben Sie bei der Online-Anmeldung Ihre Teilnahme an den Führungen extra an.

Anerkennung als Fortbildung:
Das Forum in Würzburg wird durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit 5,25 Zeiteinheiten anerkannt.
Ebenfalls wird das Forum von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort- /Weiter
-bildung mit einem Umfang von 3,5 Unterrichtsstunden für alle Mitglieder, für Architekten/Stadtplaner im Praktikum für die Fachrichtung „Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung“anerkannt.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: Architektenkammer Baden-Württemberg

Die InformationsZentrum Beton GmbH stellt hierfür Teilnahmebescheinigungen aus.

Für die Veranstaltung erheben wir einen Kostenbeitrag in Höhe von € 30,00 inkl. MwSt.
Darin enthalten sind, die Teilnahme an der Veranstaltung, Eintritt Gartenschau, Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss und die Fachführung.

Alle weiteren Informationen im PDF.

Folgende Downloads sind für diese Veranstaltung vorhanden:2018-07-19-Programm-LGS-Wuerzburg_-_Ei_01.pdf

Ansprechpartner

Social Stream

Youtube

Folgen Sie uns auf:

Twitter Facebook YouTube
Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube