Betonböden für Hallen und Freiflächen

Ludwigshafen, 25.10.2018 um 8:00 Uhr

Kategorie: Betontechnik und Betontechnologie, Hochbau

Betonböden im Industrie- und Gewerbebau werden zunehmend oberflächenfertig hergestellt und müssen unterschiedlichen und teils extremen Beanspruchungen und Anforderungen gerecht werden. Ein hoher Zeitdruck kommt oft noch erschwerend hinzu, da die Flächen zeitnah von den nachfolgenden Gewerken benötigt werden.

Für den Bau von Industrieböden gibt es kein spezielles Normenwerk, was zu Unsicherheiten bei Planern und ausführenden Unternehmen führen kann. Es ist jedoch Praxis, Bemessung und Ausführung der Betonböden in Übereinstimmung mit der DIN 1045 und der DIN EN 206-1 vorzunehmen. Weitere Hilfen für Planung und Ausführung stellen das Zement-Merkblatt "Industrieböden aus Beton" von der deutschen Zementindustrie und das Merkblatt "Industrieböden aus Beton für Frei- und Hallenflächen", herausgegeben vom Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein, dar.

Das Architekten- und Ingenieurforum West geht in dieser Veranstaltung auf die Schwerpunkte Konstruktion und Bemessung von Betonböden, zielsichere Herstellung von Industrieböden (von der Betonauswahl bis zur gewünschten Oberfläche) und auf mögliche Fehlerquellen ein.
Das Forum richtet sich vorwiegend an Architekten und Ingenieure, die mit der Planung, Konstruktion und Bemessung sowie Bauleitung und Ausführung von Industrie- und Gewerbebauten befasst sind.

Veranstaltungsort
Heinrich-Pesch-Haus
Frankenthaler-Str. 229
67059 Ludwigshafen
www.heinrich-pesch-haus.de

Anmeldung
Eine Online-Anmeldung ist bereits möglich (siehe Link "Anmeldung" unten rechts).

Mit der Anmeldung erteilen Sie ihr Einverständnis für die Erstellung und Veröffentlichung von Fotos in Print- und Onlinemedien.

Datenschutz-Informationen nach Art 13 und 14 der EU-DSGVO finden Sie unter www.beton.org/datenschutz

Fortbildung
Architektenkammer Rheinland-Pfalz:
- 8 Unterrichtsstunden (Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur)
Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz:
- 8 Fortbildungspunkte
Architektenkammer Baden-Württemberg:
- 4 Unterrichtsstunden (nicht Architekten/Stadtplaner im Praktikum)
Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen:
- 8 Fortbildungspunkte
Ingenieurkammer Hessen:
- 8 UE Beratender Ingenieur, Freiwilliges Mitglied selbstständig
- 8 UE Bauvorlageberechtigung
Fortbildungspunkte sind beantragt:
- Ingenieurkammer Baden-Württemberg

Programm und Teilnahmebedingungen
Die Teilnahmegebühr beträgt je Person 135,- €. Im Rechnungsbetrag ist die Umsatzsteuer enthalten. Die Teilnahmegebühr beinhaltet Tagungsunterlagen, Mittagsimbiss und Pausengetränke.
Weitere Informationen zur Anmeldung sowie das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte der PDF-Datei.

Kontakt
InformationsZentrum Beton GmbH
Neustraße 1
59269 Beckum
Telefon: 02521 8730-0
Telefax: 02521 8730-29
E-Mail: beckum@beton.org

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.-Wirt.Ing. (FH) Peter Schermuly
Telefon 0151 12671912
peter.schermuly@beton.org

Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn (DB) nutzen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Veranstaltung haben die Möglichkeit, über unseren Gesellschafter, den Verein Deutscher Zementwerke (VDZ), das „Veranstaltungsticket“ der Deutschen Bahn zu nutzen. Sie erhalten das vergünstigte DB-Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis. Es gilt von jedem DB-Bahnhof. Sie können das Veranstaltungsticket ab sechs Monate vor Veranstaltungsbeginn buchen. Weitere Informationen dazu und den Link zum Buchungsportal erhalten Sie nach der Anmeldung zu dieser Veranstaltung auf unseren Seiten und per E-Mail. 

Folgende Downloads sind für diese Veranstaltung vorhanden:2018-10-25-Flyer_Ludwigshafen-Betonboeden-final.pdf

Ansprechpartner

Social Stream

Youtube

Folgen Sie uns auf:

Twitter Facebook YouTube
Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube