ArchitekTour + Konzert

Blaibach, 23.10. - 24.10.2020

Kategorie: Beton in der Architektur

Beschreibung:
Mit dieser Idee einer Fachstudienreise erleben Sie faszinierende Architektur kombiniert mit der sinnlichen Klangerfahrung eindrucksvoller Musik.
Wir bieten Ihnen ein Highlight. Die zweitätige Studienreise führt Sie in den Bayrischen Wald, ins Zweitausend-Seelen-Dorf Blaibach, dessen Konzerthaus nicht nur bei Architektinnen und Architekten für Furore sorgte.
Das Konzerthaus, dessen Entstehung der berühmte Bariton und Kulturwald-Intendant Thomas E. Bauer initiierte, ist Teil eines Ensembles neben einem neu entstandenen Bürgerhaus und einem instandgesetzten alten Bauernhaus. Alle drei Gebäude wurden vom Münchner Architekten Peter Haimerl geplant. Alle drei Gebäude sind Bestandteil der neuen Ortsmitte, die im Zuge dieser Revitalisierung entstand und den Kern von Blaibach wiederbelebte.

Am ersten Tag haben Sie die Möglichkeit die Gebäude von innen zu besichtigen. Sie erfahren mehr über die Ideen zur Verwirklichung der neuen Ortsmitte und erhalten bei einer Führung mit dem Architekten Peter Haimerl Einblicke in sein unkonventionelles und experimentelles Schaffen.
Der Intendant Thomas E. Bauer führt Sie durch das spektakuläre Konzerthaus, den monolithischen, gekippten und in die Erde gesteckten Kubus, der durch seinen Minimalismus besticht und zu Recht mit zahlreichen Preisen honoriert wurde, u.a. mit dem BDA-Architekturpreis Nike 2016 und dem Architekturpreis Beton 2017.

Es erwartet Sie das Konzert  „Musikalische Seelenlust, Ensemble Polyharmonique“.
Polyharmonique ist ein Kollektiv von Sängern und Musikern aus Deutschland, Belgien und Europa, das sich unter der Leitung des international gefragten Countertenors Alexander Schneider im Bereich der historischen Aufführungspraxis intensiv mit Musik der Renaissance- und Barockzeit auseinandersetzt. Dabei prägen höchste Ansprüche an die Klangkultur, eine inhaltsorientierte Textgestaltung sowie der emotionale Aspekt die regelmäßige Arbeit des Ensembles. Alle Künstler sind nicht nur erfahrene Ensemblesänger, sondern haben sich auch als Solisten im internationalen Konzertleben einen Namen gemacht. Ihre Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit den führenden Formationen der Alten Musik bringen sie in die Ensemblearbeit ein.
Danach genießen Sie ein gemeinsames Abendessen.

Zum Abschluss der Reise besuchen Sie am 2. Tag das Projekt „Haus am Schedlberg“. Peter Haimerl, der Sie auch an diesem Tag begleitet, baute das vom Verfall bedrohte, traditionelle Bauernhaus aus und um. Herausragend ist sein mutiger und kraftvoller Umgang mit dem Baustoff Beton, den er in einen faszinierenden Kontrast mit der traditionellen ländliche geprägten Holzarchitektur stellt. Es entstand eine beeindruckende Verbindung von Alt und Neu.

ArchitekTour und Konzert wird von erleben! Reisen & Events, gemeinsam mit InformationsZentrum Beton GmbH, BETONSUISSE und der Zement + Beton Handelsgesellschaft mbH organisiert.

Fortbildungspunkte für dieses Fachprogramm Architektur sind bei der Architektenkammer beantragt.
Eine Bestätigung über genehmigte Fortbildungspunkte senden wir Ihnen auf Wunsch nach Ihrer Teilnahme zu.

Programm und Teilnahmebedingungen:
Das Programm und Anmeldebogen finden Sie in den angehängten PDF-Dateien. Aus den Dateien entnehmen Sie bitte die Teilnahmebedingungen.

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt durch Ausdruck und dem anschließenden Versand des ausgefüllten Anmeldeformulars an die u.a. Kontaktdaten.

Veranstalter und Ansprechpartner in Kooperation mit InformationsZentrum Beton GmbH:
erleben! Reisen und Events - Claudia Epple
Hainbuchenweg 45/1
70597 Stuttgart
Tel.: +49 711 72 88 516
Mobil: +49 173 66 50 155
Fax: +49 3212-10 35 678 (elektronisches Fax)
E-Mail: erleben@reisenundevents.de
www.reisenundevents.de


Datenschutz-Informationen nach Art 13 und 14 der DSG-VO finden Sie unter www.beton.org/datenschutz

Folgende Downloads sind für diese Veranstaltung vorhanden:Programm_Blaibach.pdfAnmeldeformular_Blaibach.pdf

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube