4. Münchner Bausymposium - Tiefgaragen – Neues aus der Praxis

München, 26.09.2019 um 09.00 Uhr Uhr

Kategorie: Betontechnik und Betontechnologie, Hochbau

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Münchner Bausymposium stellt eine von der Hochschule München und dem InformationsZentrum Beton ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe für das Bauwesen dar. Praxisnah werden aktuelle Themenschwerpunkte behandelt und in Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachleuten vorgestellt und diskutiert.
Das Bausymposium soll zudem den Austausch zwischen den Bauschaffenden und der Hochschule fördern und den Teilnehmern einen anwendungsorientierten Überblick zu ausgewählten Themen bieten.
Programm
Eine Voraussetzung für die Dauerhaftigkeit von Stahl- und Spannbetonbauwerken ist der Korrosionsschutz des Stahls aufgrund der Alkalität des Betons. Dieser Schutzmechanismus kann jedoch durch Karbonatisierung bzw. Chlorideintrag verlorengehen.
Während die Zusammenhänge bei der Korrosion infolge Karbonatisierung weitestgehend bekannt sind, stellt sich im Fall der chloridinduzierten Bewehrungskorrosion immer noch die Frage nach dem „kritischen korrosionsauslösenden Chloridgehalt“. Die Ermittlung dieses Chloridgehalts ist daher zur Beurteilung der Dauerhaftigkeit bzw. für die Instandhaltungsplanung von entscheidender Bedeutung.
Im Bausymposium wird der Wissensstand zu den entsprechenden aktuellen Regelwerken hergestellt und die Problematik der Chlorideinwirkung aufgezeigt. Die Verwendung korrosionsbeständigem Stahl und die Leistungsfähigkeit von Beschichtungssystemen werden vorgestellt.
Das 4. Münchener Bausymposium stellt Informationen nicht „nur“ in theoretischer Form dar sondern bietet auch einen Praxisteil, bei dem entsprechende Inhalte in Vorführungen vermittelt werden.
as Bausymposium richtet sich an Architekten und Ingenieure, die in der Planung, Konstruktion und Bauleitung tätig sind. Ebenso angesprochen sind Lehrende, Sachverständige, Behördenvertreter, Vertreter der Bauausführung, und fachkundige Bauherren.
Die Veranstalter

Veranstaltungsort:
Hochschule München – Aula/Subaula
Karlstraße 6, 80333 München
Beginn: 09:00 Uhr
Anfahrt unter:          Hochschule München

Anerkennung als Fortbildung:
Das Symposium wird durch die Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit
8,25 Zeiteinheiten anerkannt.
Die InformationsZentrum Beton GmbH stellt hierfür Teilnahmebescheinigungen aus.

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahmegebühr für die Veranstaltung beträgt 149,-- € (inkl. MwSt.) pro Person.
Darin enthalten sind unter anderem: Tagungsunterlagen, Pausenverpflegung, Getränke und Mittagsimbiss.
Eine Rechnung über die Gebühr erhalten Sie zeitnah nach Ihrer Anmeldung.
Eine Stornierung mit Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist nur bis spätestens
5 Werktage vor Beginn des Seminars und ausschließlich schriftlich (E-Mail) möglich. Danach wird auch bei Nichterscheinen die gesamte Teilnahmegebühr fällig.

Alle weiteren Informationen im PDF.

Ansprechpartner:
InformationsZentrum Beton GmbH
Rüdiger Schemm
Tel. 0171-4878504
ruediger.schemm@beton.org

Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn (DB) nutzen

Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Veranstaltung haben die Möglichkeit, über unseren Gesellschafter, den Verein Deutscher Zementwerke (VDZ), das „Veranstaltungsticket“ der Deutschen Bahn zu nutzen. Sie erhalten das vergünstigte DB-Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis. Es gilt von jedem DB-Bahnhof. Sie können das Veranstaltungsticket ab sechs Monate vor Veranstaltungsbeginn buchen. Weitere Informationen dazu und den Link zum Buchungsportal erhalten Sie nach der Anmeldung zu dieser Veranstaltung auf unseren Seiten und per E-Mail. 

Folgende Downloads sind für diese Veranstaltung vorhanden:2019-09-26-Flyer-4-Muenchner-Bausymposium-Ei.pdf

Ansprechpartner

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube