10.03.2014

Tierheim der Extraklasse

Beim neuen Katzenhaus vermitteln die Außenwände aus Liapor-Leichtbeton in Sichtbetonoptik die gewünschte Schutzwirkung, während die Fassade für Freiraum steht. Foto: Roth Architekten.

Ein ökologisches und energieeffizientes Gebäude, das Freiraum und Komfort, aber auch Schutz und Geborgenheit bietet – das waren die Anforderungen beim Bau des neuen Katzenhauses in Albstadt-Tailfingen. Umgesetzt wurde das Tierheim als markanter Riegelbau mit Glasfassade und Außenwänden aus Liapor-Leichtbeton. Dieser sorgt für optimale Energieeffizienz auch ohne zusätzlichen Wärmeschutz, während die Sichtbetonoptik die gewünschte Massivität und Sicherheit vermittelt.

Tierheim oder Tempel? Diese Frage stellt sich vielen Besuchern des neuen Katzenhauses Zollernalb des Tierschutzvereins Zolleralbkreis e.V. in Albstadt-Tailfingen. Denn das neue Gebäude ist kein schlichter Funktionsbau, sondern ein moderner, architektonisch besonders ansprechender Baukörper, der den Tieren jede Menge Komfort bietet – von der durchgehenden Fußbodenheizung über große Panoramaglasfenster bis zur leistungsstarken Wärmedämmung. Geplant und entworfen wurde das neue Katzenhaus von Roth Architekten in Albstadt, die Bauausführung übernahm die Löffler Hoch + Tiefbau GmbH in Stetten am kalten Markt. "Katzen sind Sonnenanbeter, aber gleichzeitig auch neugierig und scheu", erklärt Dipl.-Ing. Dietrich Roth von Roth Architekten. "Aus der Zusammenführung dieser Gegensätze entstand die Architektur des Katzenhauses."

Im Inneren bietet die helle, transparente Atmosphäre die besten Voraussetzungen für die erfolgreiche Vermittlung der Tiere.
Foto: Roth Architekten.

Licht und Transparenz im Inneren

Das riegelförmige, am Hang liegende Gebäude ist charakterisiert durch seine markanten Sichtbetonflächen und die große Glasfassade hinter den naturbelassenen Holzlamellen. Hinter dieser "Palisade" beherrschen Farbe, Licht und Transparenz die Atmosphäre im Inneren des Gebäudes. In sanfter Wölbung wenden sich die zehn Katzenräume den Betreuern und Besuchern zu, ermöglichen beiderseitigen Sichtkontakt und fördern, hinter Glas geschützt, Vertrauen und Zuneigung. Das Haus beinhaltet auf 490 Quadratmetern neben Arbeitsbereichen, Futterküche und Lagerflächen zwei Quarantänestationen, einen Arzt- und einen Krankenraum sowie einen Gemeinschaftsraum im Untergeschoss. Insgesamt können in dem Tierheim, das nur dank einiger großzügiger Erblassungen von tierliebenden Menschen realisiert werden konnte, bis zu 70 Katzen untergebracht und gepflegt werden.

Energieeffizienz ohne zusätzlichen Wärmeschutz

Bei der Konzeption des Gebäudes lag der Fokus auch auf der Umsetzung ökologischer Ansprüche und der Verwendung von einfachen, recycelbaren Baustoffen. Dazu zählt die Ausführung der 35 Zentimeter starken Außenwände mit Liapor-Leichtbeton in Sichtbetonqualität. Die Sichtbetonflächen stehen für den Schutz und die Geborgenheit, den die Bewohner des Katzenhauses benötigen. Gleichzeitig trägt der Leichtbeton auch zur Ökologie und Energieeffizienz des Gebäudes bei. "Durch die einschaligen, massiven Außenwände konnte auf eine zusätzliche Wärmedämmung verzichtet werden, was die Kosten senkte und ein schnelles Bauen ermöglichte", erklärt Architekt Dietrich Roth. Für die besondere Leistungsstärke hinsichtlich Wärmedämmung und Wärmespeicherung sorgt die feine, luftporendurchsetzte Innenstruktur der Blähtonkugeln.

Wirtschaftlichkeit und Ökologie vereint

Nach rund sechsmonatiger Bauzeit erfolgte im Oktober 2013 die Fertigstellung des Gebäudes. Die Sichtbetonwände wurden anschließend noch hydrophobiert. Beim Katzenhaus sorgte auch die Errichtung der Außenwände in Leichtbeton ohne zusätzliche Wärmedämmung für ein wirtschaftliches Bauen. So liegen die reinen Baukosten für den Quadratmeter Wohnfläche bei lediglich 1.178 Euro. Gleichzeitig ist aber auch ein von hohen ökologischen Ansprüchen geprägtes Gebäude entstanden, in dem die Tiere optimal präsentiert werden können, was ausschlaggebend für deren erfolgreiche Vermittlung ist. Und bis dahin können alle Katzen im neuen Tierheim ihr komfortables, sicheres und artgerechtes Zuhause in vollen Zügen genießen.

Quelle: Liapor GmbH & Co. KG

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Blähton Leichtbeton Sichtbeton Wärmedämmung Wärmeschutz

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube