09.12.2014

Preisgekröntes Wohnhaus und Büro in Riederich

"Beispielhafter Bau"

Foto: dhs Architekten

Das Haus mr13 in Riederich bei Reutlingen wurde im November 2014 von der Architektenkammer Baden-Württemberg im Rahmen des Auszeichnungsverfahrens "Beispielhaftes Bauen" prämiert. Besonders positiv beurteilt wurde neben Gebäudekonzeption und Raumaufteilung die Verwendung von Leichtbeton als Bau- und Gestaltungsstoff. Damit strahlt das Haus eine besonders lebendige Atmosphäre aus – bei gleichzeitig optimalem Raumklima.

Aufgesetzter Wohnkörper

Konzipiert und umgesetzt wurde das Wohnhaus mit Büro vom dhs Architekturbüro in Metzingen unter der Leitung von Büroinhaber Markus Haug. Es befindet sich auf einem jahrelang brachgelegenen Gelände über dem Ortszentrum einer Ermstalgemeinde, das der Bauherr für sich und seine Familie erworben hatte. Die exponierte Lage über dem Ort gewährleistet dabei nicht nur eine attraktive Aussicht über die Umgebung. "Vielmehr bot die Hanglage des Grundstücks die Gelegenheit, im Gartengeschoss die gewerbliche Nutzung unterzubringen und die Wohnung als monolithischen Baukörper aufzusetzen", erklärt Architekt Markus Haug. "Zur Straße hin erscheint das Objekt als geschlossener, eingeschossiger Baukörper, während sich die verschiedenen Wohn- und Lebensbereiche nach hinten zum Garten und der Panoramaterrasse hin öffnen."

Besonders prämiert wurde die Raumaufteilung im Inneren des Hauses mit individuellen Bereichen zum Leben, Wohnen und Arbeiten. Foto: dhs Architekten

Individuelle Nutzungsbereiche

Das Erdgeschoss des im September 2013 fertiggestellten Wohnhauses ist in drei Bereiche gegliedert und umfasst den Lebensbereich mit Küche und Essen sowie den Elternbereich im Norden, den Kinderbereich im Süden und den dazwischen liegenden Wohnraum. Die Außenräume bestehen aus vier Zonen, dem bewusst reduzierten Gebäudeeingang, dem von Gebäude und Garage eingerahmten Gartenbereich, dem Spielgarten im unteren Teil des Grundstücks und der Terrasse mit Atriumcharakter. Die durchgängige Aufteilung definiert die Wohn- und Lebensbereiche im gesamten Anwesen und schafft in ihrer Anordnung eine genau auf die Familie zugeschnittene Raumsituation.

Optik und Energieeffizienz vereint

Während das Untergeschoss aus herkömmlichem Beton besteht, wurde der erdgeschossige, monolithische Baukörper darüber mit Liapor-Leichtbeton realisiert. Zum Einsatz kamen – jeweils in heller Sichtbetonoptik – rund 90 Kubikmeter LC16/18 für sämtliche Decken in 20 bzw. 25 Zentimetern Stärke sowie rund 70 Kubikmeter LC8/9 für die gesamten Außenwände in 50 Zentimetern Stärke. "Der Bauherr wünschte von Anfang an für alle Innen- und Außenbereiche die Gestaltung in schlichter, monolithischer Sichtbetonoptik", erklärt Markus Haug. "Mit dem Liapor-Leichtbeton ließen sich gleichzeitig die erforderliche Wärmedämmung und Energieeffizienz des Hauses gemäß EnEV 2009 umsetzen."

Innen wie außen verleiht die helle Sichtbetonoptik dem ­Gebäude seinen besonderen Charakter. Der verwendete Leichtbeton sorgt für ein optimales Raumklima. Foto: dhs Architekten

Wohlfühlen auf allen Ebenen

Die Rezeptur für den verwendeten Leichtbeton entwickelte Liapor in enger Zusammenarbeit mit der Wenzelburger Transportbetonwerk GmbH & Co. KG in Stuttgart, die auch den Beton lieferte. Die Bauausführung übernahm die Baufirma des Bauherrn. Und der fühlt sich seit seinem Einzug in sein neues Heim überaus wohl. Dafür sorgen nicht nur das preisgekrönte Design und die innovative Raumaufteilung, sondern auch das behagliche Raum­klima. Denn die im Leichtbeton enthaltenen Liapor-Blähtonkugeln wirken nicht nur hochwärmedämmend und wärmespeichernd, sondern sorgen dank ihrer Diffusionsfähigkeit auch für ein stets ausgeglichenes, angenehmes Wohnraumklima.

Quelle: Liapor GmbH & Co. KG

 

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Architektur Behaglichkeit Blähton Energieeffizienz Leichtbeton Sichtbeton

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube