14.05.2019

Pflastersystem „Passee“

Für nachhaltige Stadtgestaltung

Gut gepflasterte Flächen tragen erheblich zu einem attraktiven Stadtbild und zum Wohlgefühl der Bevölkerung bei. Für eine zeitgenössische Platz- und Innenstadtgestaltung ist das neue Passee Pflaster von Rinn Beton- und Naturstein eine gute Wahl. In seiner Optik ist es dem Naturstein sehr nahe, besitzt aber alle Vorteile eines Betonsteinpflasters. Unten sind die sechs Steinformate perfekt rechteckig für eine leichte Verlegung. Von oben betrachtet zeigen die Steine unregelmäßige Konturen in 18 verschiedenen Ausformungen. Passe wird in drei dezenten Standardfarben mit einer gestrahlten Oberfläche angeboten. Auf Wunsch können Planer aus dem nube Farbsystem von Rinn weitere Farben und Oberflächen passend zu ihrem individuellen Objekt wählen.

Beste Qualität für Plätze, Wege und Straßen

Gute Pflasterungen auf Wegen und Plätzen stehen für eine lange Haltbarkeit und überdauern oft Jahrhunderte. Gerade für zeitgenössische Platz- und Innenstadtgestaltungen sind Pflasterbeläge hervorragend geeignet. Planer und Architekten sind hier stark gefordert, um die vielfältigen Ansprüche von Bauherren und Bevölkerung an eine zeitgemäße Baukultur zufriedenzustellen. Immer mehr in den Fokus rückt eine nachhaltige Stadtgestaltung, die die Umwelt schont und die sozialen Bedürfnisse der Beteiligten berücksichtigt. Mit dem neuen Pflaster Passee bietet der Hersteller Rinn Beton- und Naturstein ein System, das in puncto Qualität, Gestaltung und Nachhaltigkeit die besten Voraussetzungen für eine zeitgemäße Stadtgestaltung mitbringt.

Passee für eine nachhaltige Beschaffung

Das neue Pflastersystem Passee ist dem Naturstein in seiner Art und Optik sehr ähnlich. Durch die zügige Verlegung sind die Bauzeiten mit Passee Pflaster erheblich kürzer als mit Natursteinpflaster. Baubereiche sind dadurch kürzer gesperrt und die Erreichbarkeit der Geschäfte weniger eingeschränkt. Im Vergleich zum außereuropäischen Naturstein ist das Passee Pflaster obendrein sozialverträglicher und ökologischer bei Herstellung und Anlieferung. In den heimischen Betrieben des Familienunternehmens Rinn produziert, ist eine schnelle Lieferung gewährleistet. Kurzum: Passee Pflaster entspricht den Anforderungen an eine nachhaltige Beschaffung.

Avantgardistisch, vielseitig und einfach in der Anwendung

Typisch für eine traditionelle Pflasterung sind Steine in unterschiedlichen Größen mit unregelmäßigen Konturen. Nicht selten muss jeder einzelne Stein in die Hand genommen und beurteilt werden, wo sein bester Pflasterplatz ist. Der Aufwand ist somit sehr groß. Mit dem Passee Pflaster verbindet der Hersteller Traditionelles mit moderner Technik. Diese Innovation hat Rinn gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekten Johannes Cox vom Planungsbüro Hanke, Kappes + Kollegen in Frankfurt a.M. entwickelt. Von unten betrachtet sind die sechs Steine rechteckig und lassen sich leicht verlegen. Dabei dient ein Verlegecluster als Vorlage. Fertig verlegt zeigen die Steine unregelmäßige Konturen in 18 verschiedenen Ausformungen. So entsteht der individuelle Look von Passee. Der integrierte Static-Verschiebeschutz stabilisiert den Belag.

Das Passee Pflaster ist vielfältig einsetzbar – für Wege, Straßen, Plätze oder Höfe. Je nach Anwendungsbereich kann aus zwei Steinvarianten gewählt werden: mit unbearbeiteten, leicht geschwungenen Steinkanten für eine moderne Gestaltung oder mit gebrochenen Steinkanten für ein historisches Umfeld oder einen denkmalgeschützten Bereich. Herrscht im Planungsfeld eine eher diffuse Gebäudearchitektur aus mehreren Jahrzehnten oder Bauphasen vor, kann Passee Pflaster für ein stimmiges Erscheinungsbild sorgen. Durch die Verlegeart, bei der keine Achse oder Hauptrichtung beachtet werden muss, erscheinen Flächen homogener. Passee ist ab Lager in einer stahlsandgestrahlten Oberfläche in drei dezenten Farben erhältlich: Panthera-Anthrazit rustica, Ligura-Grau rustica und Sonora-Beige rustica. Weitere Oberflächen und Farben können Planer aus dem umfangreichen nube Farbsystem von Rinn bei Auftragsfertigung ab einer Menge von 400 m² wählen.

Erstmals zu erleben ist das neue Passee Pflaster in den Rinn Ideengärten Gießen, Stadtroda und Berlin. Die Ideengärten sind ganzjährig immer geöffnet. Passee ist ab sofort erhältlich.

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Betonstein Produkte Plätze Stadtplanung

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube