14.07.2016

Know-how beim Betonfertigteilbau

Die FDB erweitert und überarbeitet ihre Checklisten zum Einsatz von Betonfertigteilen

Die Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. (FDB) veröffentlicht ein neues Merkblatt Nr. 11 „Checkliste zur Vorspannung mit sofortigem Verbund von Betonfertigteilen“. Zudem wurde das FDB-Merkblatt Nr. 5 „Checkliste für das Zeichnen von Betonfertigteilen“ überarbeitet.

Alle elf Merkblätter der FDB stehen zum kostenlosen Download auf der FDB-Website in ihrer aktuellen Version zur Verfügung. Sie erläutern für das Bauen mit Betonfertigteilen die Themen Sichtbeton, Planung und Befestigung von Betonfertigteilfassaden, Architekturbeton, Nachhaltigkeit, Brandschutzanforderungen, der Vorspannung mit sofortigem Verbund, Ladungssicherung, Korrosionsschutz von Verbindungselementen, Toleranzen und Passungsberechnungen.

Neu: FDB-Merkblatt Nr. 11

Die „Checkliste zur Vorspannung mit sofortigem Verbund von Betonfertigteilen“ enthält alle relevanten Angaben für Tragwerksplaner und Konstrukteure beim Planungsprozess sowie für die Ausführung von Betonfertigteilen, die mit sofortigem Verbund vorgespannt werden.

Spannbetonbauteile haben gegenüber nicht vorgespannten Bauteilen grundlegende Vorteile. Dies sind beispielsweise Material- und Gewichtseinsparungen durch die Verwendung hochfester Betone und Spannstähle oder die Ermöglichung sehr schlanker Querschnitte mit großen Spannweiten und geringen Verformungen.

Die Vorspannung von Betonfertigteilen erfolgt bis auf wenige Ausnahmen im sofortigen Verbund in einem Spannbett. Diese einfache und kostengünstige Vorspannart hat gegenüber der Vorspannung im nachträglichen Verbund den wesentlichen Vorteil, dass keine zusätzlichen Verankerungselemente erforderlich sind, da die Verankerung durch den Verbund stattfindet. Darüber hinaus sind keine Hüllrohre für den Spannstahl erforderlich und die Spannkraftverluste aus Reibung bei gerader Spanngliedführung sind vernachlässigbar.

Das neue FDB-Merkblatt Nr. 11 „Checkliste zur Vorspannung mit sofortigem Verbund von Betonfertigteilen“ basiert auf der FDB-Broschüre „Spannbetonbinder nach Eurocode 2“, in der eine vollständige Beispielbemessung für einen Spannbetonbinder enthalten ist. Diese Broschüre kann für EUR 18,00 zzgl. Porto im Bookshop der FDB-Homepage bestellt werden.

Frisch überarbeitet: FDB-Merkblatt Nr.5

Die „Checkliste für das Zeichnen von Betonfertigteilen“ wurde in technischer und redaktioneller Hinsicht überarbeitet: Neben einer Aktualisierung der Normenverweise und einer Überarbeitung des Abschnitts „Zeichnungsparameter“ wurden ergänzende Angaben zu Zeichnungen für Betonsandwichelemente in das aktuelle Merkblatt aufgenommen.

Die Erstellung von korrekten, vollständigen und übersichtlichen Element-, Verlege- und Übersichtszeichnungen ist im Fertigteilbau im Zuge der Ausführungsplanung unabdingbar, um Fehler und Missverständnisse zu vermeiden. Das FDB-Merkblatt Nr. 5 „Checkliste für das Zeichnen von Betonfertigteilen“ enthält wichtige Angaben für Tragwerksplaner und Konstrukteure, die ein fachgerechtes Zeichnen von Betonfertigteilen ermöglichen sollen.

Zu ihrer Broschüre „Musterzeichnungen“, die über den Bookshop auf der FDB-Homepage bezogen werden kann, bietet die FDB hier Musterzeichnungen zum kostenlosen Download an, in denen die Angaben des Merkblatts umgesetzt wurden.

Quelle: Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. (FDB)

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Fertigteile Bautechnik FDB

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube