03.12.2021

Jahrestagung der Info-b

Vorstand neu gewählt

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Informationsgemeinschaft Betonwerkstein e.V. – kurz „Info-b“ – fand der Pandemie geschuldet erstmals in digitaler Form statt. Neben den üblichen Regularien und den Berichten von Vorstand und Geschäftsführung standen auch die Neuwahlen des zehnköpfigen Vorstands auf dem Programm der Versammlung. Letztere fanden Corona-bedingt in schriftlicher Form statt.

Von einer „guten Lage und gut ausgelasteten Betrieben“ konnte Richard Bayer, Vorsitzender des Vorstands der Info-b, bei seiner Begrüßungsrede zur diesjährigen Online-Mitgliederversammlung berichten. Allerdings ist auch die Betonwerksbranche wie viele andere Wirtschaftszweige von einer ganzen Reihe an unterschiedlichsten Engpässen betroffen, so dass manche Aufträge nicht sofort realisiert werden können. Dennoch blickt Richard Bayer optimistisch in die Zukunft; denn die Aufträge müssen ja irgendwann nachgeholt werden und so „haben wir schon jetzt Aufträge für die nächsten Jahre“. Erfreulich für ihn auch, dass die Mitgliederversammlung in diesem Jahr zumindest digital stattfinden konnte, und nicht wie im vergangenen Jahr lediglich in schriftlicher Form im Umlaufverfahren.

Immer bessere digitale Formate entwickelt

Erfreulich auch die nach wie vor konstante Mitgliederzahl der Informationsgemeinschaft – so Info-b Vorstandsmitglied Martin Möllmann, der die digitale Mitgliederversammlung in Vertretung des erkrankten Geschäftsführers Stefan Heeß moderierte. Er führt dies ist nicht zuletzt auf die bei der Info-b kurzfristig entwickelten digitalen Formate zurück. Sie sorgten dafür, dass die Aktivitäten der Info-b auch in diesen kommunikativ schwierigen Zeiten nicht zum Erliegen kamen. Diente die Teilnahme an der virtuellen „BAU Online 2021“ in München noch dazu, erste Erfahrungen mit solchen Formaten zu sammeln und daraus zu lernen, so war das auf den ebenfalls digitalen BetonTagen 2021 in Ulm durchgeführte „Online-Podium Betonwerkstein“ bereits bestens vorbereitet und mit über 80 Teilnehmern ein voller Erfolg. Einmal mehr konnte man hier zeigen, welch innovatives Potential in Bezug auf Gestaltung und Funktion in dem Werkstoff steckt. Schon kurze Zeit später nutzte man dieses neue digitale Format für ein weiteres WEB-Event rund um aktuelle Themen zu Beton und Betonwerkstein. Wiederum mit großen Erfolg – wie die 120 Teilnehmer zeigten, die man Mitte Mai aus dem Wiesbadener Studio „live“ vor den Bildschirmen begrüßen konnte. Interessante Impulsvorträge von der neuen Norm bis hin zur Herstellung klimaneutraler und ressourcenschonender Betonwerksteine wurden hier um einen anschaulichen Praxisteil ergänzt, der von der Verlegung über die Verfugung bis zum Oberflächenschutz von großformatigen Betonwerksteinplatten reichte.

Erfreulich, da in diesen Zeiten besonders wichtig, auch die die Entwicklung bei den ständig steigenden Zugriffen auf die Homepage der Info-b. Ein Erfolg, der nicht zuletzt der neuen Homepage geschuldet ist. Sie überzeugt mit einem attraktiven Design und einem besonders nutzerfreundlichen Navigationssystem. Stetig zugenommen hat auch die Präsenz der Informationsgemeinschaft auf Facebook. Im Bereich der Publikationen ist innerhalb der Reihe „Vielseitigkeit von Betonwerkstein“ aktuell eine neue Broschüre mit dem Titel „Highlights in Betonwerkstein“ in Vorbereitung. In dem Acht-Seiter werden besonders spektakuläre Betonbauten präsentiert - von der mit dem Architekturpreis Beton 2020 ausgezeichneten Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart über die Löwenburg in Kassel bis hin zu den neuen U-Bahnhöfen der Kanzlerlinie in Berlin, um nur einige zu nennen. Und last but not least haben auch die Fachmedien – wie Martin Möllmann zeigen konnte – immer wieder ausführlich über die Aktivtäten der Info-b berichtet.

Vorstand für drei Jahre neu gewählt

Auf dem Programm der diesjährigen Tagung standen neben den üblichen Regularien auch die Neuwahlen der insgesamt zehn Vorstandsmitglieder der Info-b. Nicht mehr zur Wiederwahl standen Richard Bayer, Joachim Hoßfeld, Günter Laubinger und Dr. Reinhard Winzer. Richard Bayer war Gründungsmitglied der Info-b und seit 2014 in Vorstand, zuletzt als Vorsitzender. Auch Joachim Hoßfeld, Günter Laubinger und Dr. Reinhard Winzer waren viele Jahre im Vorstand aktiv und befinden sich mittlerweile im verdienten Ruhestand. Corona-bedingt wurde die Wahl in schriftlicher Form durchgeführt. Nach Auswertung der in der Geschäftsstelle eingegangenen Stimmzettel wurden für die nächsten drei Jahre In den Vorstand der Info-b gewählt (in alphabetischer Reihenfolge): Gruppe A  (Hersteller): Jörg Bayer (R. Bayer Betonstein und Terrazzogruppe, Blaubeuren),  Christian Egenter (Villa Rocca GmbH, Viernheim), Bernward Jagemann (Jagemann GmbH, Seulingen), Uwe Sehrt (Rinn Beton- und Naturstein, Heuchelheim)  und Harry Schwab (Schwab-Stein GmbH, Horb-Dettingen); Gruppe B (Förderer): Jürgen Möller (Möller-Chemie Steinpflegemittel GmbH, Ihrlerstein) und Marco Röhrig (RÖHRIGgranit GmbH, Heppenheim); Gruppe C (Zementhersteller): Christian Bechtoldt, Martin Möllmann und Paul Vogel (alle Dyckerhoff GmbH). Die Geschäftsführung liegt unverändert bei Stefan Heeß.

Der scheidende Vorsitzende Richard Bayer nutzte sein Schlusswort, um sich bei den Mitgliedern und seinen Vorstandskollegen für die langjährige gemeinsame und erfolgreiche Arbeit zu bedanken. Er sieht die Betonwerksteinbranche für die Zukunft „gut aufgestellt“, appellierte aber dennoch an die in der Informationsgemeinschaft zusammengeschlossenen Handwerks- und Industriebetriebe „weiterhin vertrauensvoll zusammen zu arbeiten, um dem verschärften Wettbewerb mit anderen Produkten begegnen zu können“.

Quelle und Abbildung: Info-b

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Betonwerkstein Branche

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • FacebookFacebook
  • LinkedinLinkedin
  • TwitterTwitter
  • YouTubeYouTube
  • InstagramInstagram