25.11.2014

Größter freistehender Schwibbogen der Welt

Die Weihnachtszeit naht und damit erleuchten in vielen Fenstern auch wieder zahlreiche Schwibbögen. Eine Tradition, die auf die Sehnsucht der Bergleute nach dem Licht zurückzuführen ist. Der älteste bekannte Schwibbogen wurde im Jahr 1740 in Johanngeorgenstadt von einem einheimischen Bergschmied erbaut. Daher gilt die Stadt als die Geburtsstadt der bekannten Lichterbögen, denn eine weitere Verbreitung der Bögen vollzog sich erst um 1930.

Daher steht genau hier der zurzeit größte Schwibbogen der Welt, der 2012 als eine Spende des Unternehmers Siegfried Ott an seine Stadt errichtet wurde. 700 Tonnen Stahlbeton wurden benötigt, um das Fundament und den Hintergrund des Bogens zu fertigen, auf den das eigentliche Schwibbogenmotiv aus 15 Tonnen Edelstahl gesetzt wurde. Der Bogen misst eine Breite von 25m und eine Höhe von 12,50m. Die aufgesetzten Kerzen mit eine Länge von 2,0m erhöhen dieses Maß nochmals auf eine Gesamthöhe von 14,50m.

Am 15.12.2012 konnte der Bogen im Rahmen des Schwibbogenfestes eingeweiht werden - Ein traditionelles Fest, das jährlich zum dritten Advent organisiert wird und die Verbundenheit der Stadt mit dem Schwibbogen deutlich macht. Dieses Jahr findet das Fest bereits zum 22. Mal statt und bringt die Bewohner und Besucher an diesem historischen Ort zusammen.

Fotos: Frank Teller / PERI GmbH
Text: Sandra Eberz

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Schalung

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube