30.06.2017

Das war die Betonkanu-Regatta

Teilnehmer-Rekord und Doppelsieg für HTWK Leipzig

Über 1000 Studierende von 50 Fachhochschulen, Universitäten und anderen Einrichtungen, an denen Betontechnik gelehrt wird, waren am 10. Juni dabei – und fuhren damit schon im Vorfeld einen Rekord bei den Teilnehmerzahlen ein. Insgessamt ließen mehr als 125 Mannschaften aus sieben Ländern bei dem außergewöhnlichen Wettbewerb über 80 selbstgebaute Rennkanus und sieben phantasievolle Wasserfahrzeuge der offenen Klasse zu Wasser.

Das TEam skelETHon der ETH Zürich
Das schwerste Kanu von der Beuth Hochschule
Die TU Dresden mit "Katamarina" und Rutsche

Gepaddelt wurde am auf dem Fühlinger See in Köln. Nach fast 20 Jahren kehrte das Event damit an den Ort zurück, an dem bereits die 1998 die 7. Deutsche Betonkanu-Regatta stattfand. Weitere Bilder und Impressionen der 16. Deutschen Betonkanu-Regatta finden Sie hier auf der Facebook-Seite der Regatta und die Highlights aus dem Wettbewerb haben wir hier zusammengefasst.

Platz 1 für das Damenteam der HTWK Leipzig
Die Damenteams Platz 1 bis 3
Das leichteste Kanu von der TU Dresden

Über das Event: Das InformationsZentrum Beton veranstaltet alle zwei Jahre im Auftrag der deutschen Zement- und Betonindustrie die Betonkanu-Regatta. Partner vor Ort waren in diesem Jahr die Stadt Köln, der Kölner Regatta-Verband e.V., die TH Köln „Technology Arts Sciences“ und der Verband deutscher Betoningenieure. Schirmherrin war Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln.

Fotos: © BetonBild/Sacha Steinbach

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Campus Betonkanu-Regatta Wettbewerbe

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube