19.05.2021

CSC-Zertifizierung in „Platin"

Für HeidelbergCement-Werk Lengfurt

HeidelbergCement erhält als erster Zementhersteller in Deutschland für eines seiner Zementwerke (Lengfurt) das Siegel „Platin“ des Concrete Sustainability Council (CSC). Neun weitere Zementwerke erhalten das Siegel „Gold“. Nach der ersten Zertifizierung aller Werke im Jahr 2018 mit „Silber“ ist das ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit für HeidelbergCement in Deutschland.

Christian Knell, Sprecher der Geschäftsleitung von HeidelbergCement in Deutschland: „Wir sind stolz, dass unsere Zementwerke in Deutschland durch die Rezertifizierung jetzt die CSC-Zertifizierung in „Gold“ und eines unserer Werke sogar die höchste Auszeichnung „Platin“ erhalten haben. Diese Zertifizierungen sind ein wertvoller Beitrag auf dem Weg, unsere selbst gesteckten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.“

Das CSC-Zertifikat bescheinigt dem Unternehmen eine ökologisch, sozial und wirtschaftlich verantwortungsvoll gemanagte Zementproduktion, die auch die gesamte Wertschöpfungskette berücksichtigt. Die Zertifizierung erfolgt in den fünf Kategorien Management, Umwelt, Soziales, Ökonomie und Produktkette. Im Rahmen der Zertifizierung werden entsprechend diesen Kriterien Bewertungspunkte, sogenannte „Credits“, vergeben. Maximal können 100 Prozent der Credits für das Zementwerk und dessen Lieferkette vergeben werden. Dieses Gesamtergebnis setzt sich aus dem „Zementergebnis“ und den Beiträgen aus der Lieferkette zusammen.

Dr. Peter Boos, Leiter Qualität Deutschland bei HeidelbergCement, ergänzt: „Ein bewusster Umgang mit den natürlichen Ressourcen und insbesondere der bewusste Umgang mit Energie ist in all unseren Werken stark ausgeprägt. Diese Auszeichnungen sind für uns eine Bestätigung dafür, dass wir unseren eigenen hohen Erwartungen an ein nachhaltiges Wirtschaften gerecht werden.“

Auch die Heidelberger Beton GmbH, eine Tochter der HeidelbergCement AG, konnte mit zwei Werken erstmals das Siegel „Platin“ erreichen. Zudem wurden sechs Betonwerke mit „Gold“ rezertifiziert und sechs weitere Werke ebenfalls mit dem Siegel „Gold“ neu zertifiziert.

Transparenz und Anerkennung durch DGNB und BREEAM

Das Concrete Sustainability Council (CSC) ist eine internationale Organisation, die durch die Cement Sustainability Initiative (CSI) des Weltwirtschaftsrats für Nachhaltige Entwicklung (WBCSD) zusammen mit der Zement- und Betonindustrie initiiert wurde. Das CSC verfolgt das Ziel, die Transparenz nachhaltigen Handelns innerhalb der Betonindustrie weiter zu erhöhen. In Zukunft soll so die Nachhaltigkeit des Baustoffs Beton noch stärker hervorgehoben werden. Zusätzlich wurde das CSC-Zertifizierungssystem inzwischen auch durch die international bekannten Bewertungssysteme für die Nachhaltigkeit von Gebäuden, „BREEAM“ (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) und „DGNB“ (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) anerkannt, was die Robustheit und Glaubwürdigkeit des CSC-Zertifizierungssystems unterstreicht.

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Branche Nachhaltigkeit und Ressourcen Ökobilanz Zement

Beton. Für große Ideen.

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • FacebookFacebook
  • LinkedinLinkedin
  • TwitterTwitter
  • YouTubeYouTube
  • InstagramInstagram