Spannbeton-Fertigdecken

Die Fertigdecken werden im Herstellwerk nach Vorgaben des Planers auf etwa 120 m langen Spannbahnen in Dicken bis zu 40 cm und Breiten bis 1,2 m gefertigt. Dabei werden die Element mit den erforderlichen Aussparungen versehen. Hohlräume in den Elementen reduzieren das Eigengewicht und erleichtern Transport und Montage.

Nach entsprechender Aushärtungszeit werden sie mittels Diamantscheiben getrennt und damit auf die gewünschte Elementlänge bis zu 18 m gebracht. Die Elementfugen sind profiliert und werden vor Ort kraftschlüssig vergossen. Durch die Fertigung auf Stahlschalungen besitzen die Deckenuntersichten Sichtbetonqualität. Schalungen und Montageunterstützungen sind nicht erforderlich. Für Decken über einem ungeheizten, nicht wärmegedämmten Geschoss können wärmegedämmte Spannbeton-Fertigdecken nach Maß geliefert werden. Diese Bauteile sind werkseitig mit 9,2 oder 13,2 cm Polystyrol (EPS) und den erforderlichen Aussparungen versehen.

Weitere Angaben zu Standard-Deckendicken und maximalen Spannweiten im Wohnungsbau sind unter www.spannbeton-fertigdecken.de zu finden.

Weiterführende Literatur

Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. (FDB):
Betonfertigteile für den Geschoss- und Hallenbau

Ansprechpartner

Zement-Merkblätter

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube