Elementwände (Doppelwandelemente)

Elementwände vereinen die Vorteile von Ortbeton- und Fertigteilbauweise. Der Begriff Elementwand steht für die Bauweise, bei der gemäß Zulassung zwei dünne Fertigplatten (innen 4,5 bis 7,5 cm dick, außen je 5 bis 7,5 cm dick) durch Gitterträger werkmäßig zu einem Doppel-Element mit verbleibendem Zwischenraum verbunden werden.

Bei bewehrten Wänden wird die statisch erforderliche Bewehrung ganz oder teilweise in die Fertigplatten eingebracht. Die erforderliche Mindestbewehrung darf dabei auf die erforderliche Bewehrung zur Aufnahme des Frischbetondrucks angerechnet werden. Übliche Maße sind Höhen bis 3 m und Längen bis 6 m. Möglich sind Längen bis 14 m und Höhen bis 3,99 m. Die üblichen Wanddicken sind 18, 20, 24, 25, 30, 36, 40 und 42 cm.

Nach dem Aufstellen der geschosshohen Elementwände auf der Baustelle wird der Raum zwischen den beiden Fertigplatten mit Transportbeton verfüllt, so dass der Gesamtquerschnitt nach dem Erhärten des Ortbetons monolithisch trägt. Elementwände werden auch beim Bau von Weißen Wannen eingesetzt.

Entsprechend der im Fertigteilwerk verwendeten Schalung sind die sichtbaren Betonoberflächen glatt, eben und dicht. Das Aufbringen von Außen- und Innenputz ist nicht erforderlich. Je nach Anforderungen an die Innenfläche reicht ein Schließen der Stoßfugen und ein Spachteln evtl. vorhandener Poren. Es entstehen wie aus einem Stück gefertigte Betonwände mit einer tapezierfertigen Betonoberfläche. Im Fertigteilwerk können die Leerrohre für Elektroleitungen sowie die Dosen für Schalter und Steckdosen in die Elementwände eingebaut werden.

Bei speziellen Systemen wird schon im Werk eine Kerndämmung aus Hartschaumplatten in die Elementwände eingebaut. Die Gitterträger bestehen hier aus Edelstahl und übertragen die wirkenden Kräfte auch im Bereich der Dämmung. Die Außenschale kann gemäß Zulassung bei Streckenlasten bis 30 kN/m und Einzellasten bis 15 kN als tragend angesehen werden. Lieferbar sind Wanddicken von 24 bis 46 cm mit Dämmstoffdicken zwischen 4 und 16 cm.

Weiterführende Literatur

Beton-Bauteile Deutschland e.V. (Hrsg.):
Beton-Bauteile für den Wohnungsbau

Ansprechpartner

Zement-Merkblätter

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube