Zementherstellung: Nachhaltigkeit von Anfang an

Die deutsche Zementindustrie verfolgt verschiedene Strategien zum Einsatz von Sekundärstoffen, um Ressourcen für kommende Generationen zu erhalten.

Die Eigenschaften von Beton werden wesentlich durch den verwendeten Zement bestimmt. Zement ist ein anorganisches, nichtmetallisches, fein gemahlenes, hydraulisches Bindemittel. Mit Wasser gemischt ergibt es Zementleim, der durch Hydratation erstarrt und erhärtet und nach dem Erhärten als Zementstein auch unter Wasser fest und raumbeständig bleibt.

Der Zementleim verklebt die zugefügten Gesteinskörnungen (Kies, Sand oder Splitt) zu Beton.

Der wichtigste Hauptbestandteil von Zement wird in einem chemisch-mineralogischen Umwandlungsprozess erzeugt.

Wichtigste Prozessschritte sind das Brennen der Rohstoffe – Kalk, Ton und (Quarz-)Sand – in Drehofenanlagen sowie das anschließende schnelle Abkühlen des Brennguts. Hierbei entstehen harte, dicke Brocken mit einem Durchmesser von mehreren Zentimetern: der Portlandzementklinker. Er wird gemahlen und ist Hauptbestandteil aller Zementarten.

Die deutsche Zementindustrie zeichnet sich durch ein hohes verfahrenstechnisches Niveau und hohe Umweltstandards aus. Auf dieser Grundlage bietet die Herstellung von Zement vielfältige Möglichkeiten für die Verwertung von Sekundärstoffen.

Bei der Herstellung von Zement gibt es drei grundsätzliche Strategien für den ressourceneffizienten Einsatz von Sekundärstoffen:

  • Substitution primärer Energieträger durch Sekundärbrennstoffe, die in industriellen Prozessen oder in Haushalten bzw. in einem Gewerbe anfallen und sowohl aufgrund ihrer stofflichen Zusammensetzung als auch aufgrund ihres Heizwerts für die Verwendung in der Zementproduktion geeignet sind
  • Substitution primärer Rohstoffe bei der Herstellung von Portlandzementklinker durch aus anderen Industrien stammende Sekundärrohstoffe
  • Substitution von Portlandzementklinker durch andere Hauptbestandteile (Zemente mit mehreren Hauptbestandteilen)

Mit diesen Möglichkeiten nutzen wir unsere natürlichen Ressourcen verantwortungsvoll und erhalten sie auch für kommende Generationen.

Natürlich temperierend

Broschüre zum Thema Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Bauen mit Beton
Ein Fachbeitrag für Architekten, Planer und Bauherren.
€ 0,00

Details

Umweltproduktdeklarationen

Zement verbindet nachhaltig

Newsletter Nachhaltigkeit
Ausgabe 2016/2
€ 0,00

Details

Newsletter Nachhaltigkeit
Ausgabe 2016/1
€ 0,00

Details

Newsletter Nachhaltigkeit
Ausgabe 2015/1
€ 0,00

Details

Newsletter Nachhaltigkeit
Ausgabe 2014/2
€ 0,00

Details

Newsletter Nachhaltigkeit
Ausgabe 2014/1
€ 0,00

Details

Newsletter Nachhaltigkeit
Ausgabe 2013/2
€ 0,00

Details

Newsletter Nachhaltigkeit
Ausgabe 2013/1
€ 0,00

Details

Nachhaltiges Bauen mit Beton
Ein Fachbeitrag für Architekten, Planer und Bauherren.
€ 0,00

Details

Das grüne Buch vom Beton
Gute Argumente für nachhaltiges Bauen
€ 0,00

Details

Nachhaltig?

€ 0,00

Details

Energieeffizienz im Hochbau
Wirtschaftshochbau
€ 0,00

Details

Umfassender Brandschutz mit Beton
Brandschutz im Industriebau mit Beton
€ 5,00

Details

Zement-Taschenbuch
51. Ausgabe
€ 39,80

Details

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube