Vollflächige Verkehrswege aus Beton in der Landwirtschaft

Bei Wirtschaftswegen genügt im Allgemeinen eine einstreifige Ausführung der befestigten Fahrbahn, da auf dem Weg zum Feld kaum mit Gegenverkehr oder Überholungen zu rechnen ist. Die bei Beton in der Regel 3,0 m breite Fahrbahn erhält beidseitig unbefestigte Seitenstreifen von mindestens 0,50 m Breite, so dass sich eine Kronenbreite von wenigstens 4,0 m ergibt [1].

Je nach Topographie wird bei oberirdischer Entwässerung in Seitengräben, Mulden oder Rinnen entwässert. Als unterirdische Entwässerung empfiehlt sich bei undurchlässigem Boden eine Sickerschicht, bei Hangdruckwasser und hoher Längsneigung des Wegs Quersickerungen. Längssickerungen können dann zweckmäßig sein, wenn Gräben entlang der Wege unerwünscht sind.

Regelquerschnitt eines Wirtschaftswegs mit Betondecke [1]

Für den Einbau des Betons werden meist Gleitschalungsfertiger eingesetzt, die mittlere Tagesleistungen von 500 m erbringen. Zur Vermeidung wilder Risse werden ca. alle 4 m Scheinfugen quer zur Fahrrichtung durch Kerben erzeugt, die so früh wie möglich in den erhärtenden Beton eingeschnitten werden. Geschnittenen Kerben bleiben in der Regel ohne Fugenfüllung. Fugenkerben können auch in den Beton eingerüttelt werden. Bei gerüttelten Fugen sind in den frischen Beton Fugeneinlagen einzurütteln [1]. Die fertige Oberfläche muss nachbehandelt werden. Gebräuchlich ist das Aufsprühen eines flüssigen Nachbehandlungsmittels.

Weiterführende Literatur

[1]    Zement-Merkblatt S19 Ländlicher Wegebau mit Beton, 01-2000

[2]    Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA): Arbeitsblatt DWA-A 904: Richtlinien für den ländlichen Wegebau (RLW)

[3]    Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V.:„Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für die Befestigung ländlicher Wege“ (ZTV LW)

[5]    Hans-Dieter Meißner: Bau und Erhaltung ländlicher Wege. Bauen für die Landwirtschaft 1-2009, S.11

[6]    Betonverband Straße, Landschaft, Garten e.V. (SLG) (Hrsg.): Dauerhafte Verkehrsflächen mit Betonpflastersteinen - Richtig planen und ausführen

Lesetipp

Bauen für die Landwirtschaft 2-2010
Behälterbau – Biogas
€ 8,00

Details

Ansprechpartner

Zement-Merkblätter

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube