Dünne Asphaltschicht auf Beton

Das Aufbringen von  Asphaltschichten auf bestehende Betonfahrbahnen hat in Deutschland bei Betondecken, die z. B. aufgrund ihres Alters oder einer Steigerung der Verkehrsbelastung über das Planungsmaß instandgesetzt werden müssen, eine lange Tradition. Seit Anfang der 1990er-Jahre wird dieses Verfahren als Mischbauweise auch beim Neubau von Straßen mit einer Kombination von Asphalt als Deckschicht auf Beton als Tragschicht angewendet und verspricht technische und wirtschaftliche Vorteile.

Mögliche Varianten der Dünnen Asphaltschicht auf Beton (DAB) [1]

Der Beton übernimmt dabei die tragende Funktion, indem er die hohen Belastungen aus dem Verkehr ohne bleibende Verformungen in den Untergrund ableitet. Die Verschleißschicht aus Asphalt sorgt für günstige Oberflächeneigenschaften bezüglich Griffigkeit und Lärmreduzierung. Gleichzeitig versiegelt die Asphaltschicht zusätzlich den Beton und verringert dadurch das Risiko einer schädigenden Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR).

Die in [2] für die Instandsetzung von Straßen enthaltenen Hinweise können durch eine Anpassung und Ergänzung für die Anwendung im Neubau als „Verschleißschicht“ übertragen werden. Schließlich handelt es sich um die Kombination von zwei standardisierten Bauweisen. Bei einer DAB entsprechen die Dicken der Betondecken den Vorgaben der RStO und die Betonzusammensetzung und -verarbeitung den Anforderungen der TL und ZTV Beton-StB. Die maximal 4 cm dicke Asphaltdeckschicht (bei Offenporigkeit auch dicker) kann bei Bedarf später mit vertretbarem Aufwand erneuert werden.

Der Fahrbahndeckenbeton muss zum Zeitpunkt des Einbaus der Asphaltdeckschicht eine ausreichende Festigkeit aufweisen. Der Einbau der Asphaltdecke erfolgt am besten mit einem Fertiger auf der intensiv gereinigten Betonoberfläche.

Forschungsvorhaben dienen dazu, diese Bauweise weiter zu optimieren.

Weiterführende Links

[1]    Ehrlich, Norbert; Hersel, Otmar: Straßenbau heute – Betondecken. Kapitel 11 „Neuerungen und Entwicklungen“

[2]    Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen e.V. (FGSV): Merkblatt für die Erhaltung von Verkehrsflächen aus Beton“ (M BEB)

[3]    Rolf Kampen: Dünne Asphaltbeläge auf Betondecken (DAB). beton 11-2010, S. 428

[4]    Verein Deutscher Zementwerke: Dünne Asphaltdecke auf Betondecken; Sachstandsbericht

[5]    update 4/2007 „Halbstarre Deckschichten für hochbelastete Verkehrsflächen“

[6]    Otmar Hersel; Thomas Mensch: Neugestaltung des Busbahnhofs in Kaiserslautern. Halbstarre Deckschicht für hochbelastete Verkehrsflächen. beton 11-2007, S. 500

Literaturempfehlung Planung und Bau von Betondecken

Straßenbau heute - Betondecken
Schriftenreihe der Beton- und Zementindustrie
€ 10,00

Details

Ansprechpartner

Zement-Merkblätter

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube