Betonmöbel von stayconcrete: Standfestes Design

Beton hat in der Möbelherstellung eine tragende Rolle übernommen. Und dafür ist er geradezu prädestiniert, denn Beton ist frei formbar, stabil, unempfindlich, kann unzählige Farben annehmen und lässt sich bestens mit anderen Materialien kombinieren. Kurz: Beton ist ideal, um daraus funktionale Möbel in klarem, individuellem Design zu schaffen. Genau das ist die Leidenschaft der jungen Möbel-Manufaktur stayconcrete. Isabelle Nöcker und Petar Ivanisevic gründeten stayconcrete 2007 zusammen mit einer kleinen, feinen Produktionscrew. Isabelle ist in der Möbelbranche und dem Interior Design zu Hause, Petar der Experte für das Material und den Herstellungsprozess. Aus ihrer gemeinsamen Faszination für die Möglichkeiten des Betons entstand die Idee, eine Linie von Beton-Möbeln zu schaffen, die seriell produziert werden können.

Weil Beton nicht nur unwiderstehlich ist, sondern auch extrem widerstandsfähig, macht er filigrane Konstruktionen wie die ultradünne Küchenplatte möglich. „Wir verleihen Beton immer neue Eigenschaften, die man ihm gar nicht zutraut. So können wir Ideen umsetzen, die mit gewohnten Mustern brechen – das ist unglaublich spannend“ erklärt Isabelle ihre Faszination für den Werkstoff Beton. Diese Begeisterung findet sich in jedem ihrer Designs wieder, die klare Formensprache mit hoher Funktionalität vereinbaren und bis ins kleinste Detail durchdacht sind. Das gilt auch für die Integration weiterer Materialien. Für die Herstellung der Holzelemente beispielsweise arbeitet stayconcrete eng mit Domani zusammen, um auch hier das hohe Qualitätsniveau sicherzustellen. Das Ergebnis sind einzigartige Möbel für alle Wohnbereiche, die durch ihre wohldurchdachte Komposition eine ungeahnte Leichtigkeit erhalten. Dieses individuelle Design ist das Markenzeichen von stayconcrete: schwerelos, aber nicht abgehoben – egal ob Materialmix oder Beton pur.

Fast spielend hebelt stayconcrete dabei alle Vorurteile aus, die mancher über Beton immer noch haben mag. Beton ist kalt? Falsch. In einem warmen Raum nimmt der Beton dessen Wärme an. Beton ist nicht kühl, sondern cool und wohnlich. Beton ist eintönig? Das schon gar nicht, denn Farbe und Materialeigenschaften können durch Zugabe von Granulaten und Farbpigmenten verändert und je nach Endnutzung angepasst werden. Auch in seiner „natürlichen“ Farbe Grau hat Beton mehr zu bieten, als man meint: „Das Material ist so einzigartig. Es wird ganz fein poliert, was eine fantastische Tiefe verleiht. Man kann immer wieder neue Strukturen entdecken“ schwärmt Petar. Beton ist also schon für sich genommen überraschend schön, doch er gewinnt noch an optischem Reiz in der Kombination mit anderen edlen Rohstoffen. Für das vielseitige Material gilt im Übrigen das gleiche wie für seine Verarbeitung: Die richtige Farbe und die richtige Mischung sind entscheidend. Dadurch können die individuell angefertigten Möbel perfekt auf jede Umgebung und jeden Einrichtungsstil abgestimmt werden, von der Lounge zur Küche und vom Bad bis zum Wohnzimmer, von klassisch bis modern.

Ansprechpartner

Beton-Newsletter ausgezeichnet

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube