Büsten aus Beton

Der einstige römische Kunstmäzen und Lebemann Marcus Corvinius lächelt zufrieden und gut gelaunt zwischen Zweigen oder vermoosten Balustraden des Parks der Burg Lede bei Bonn seinem Betrachter entgegen. Die überlebensgroße Büste macht in romantischer Umgebung in knalligen Farben wie Violett, Gelb oder Gold auf sich aufmerksam und schafft einen interessanten Bezug zwischen Natur und Design. 

Das Kunstwerk entstammt der Werkstatt von Dr. Ralph R. Engel. Als Inhaber einer Werbeagentur arbeitet er seit 25 Jahren im Bereich Design und führt außerdem als Künstler und Gestalter sowohl Auftragsarbeiten sowie freie Arbeiten aus. Dabei experimentiert er immer wieder mit verschiedenen Materialien wie Edelstahl, Drahtgewebe, Beton oder Corian.

Mit den Abmessungen 45 cm Höhe, 55 cm Breite und 25 cm Tiefe ist die Büste für den Außenbereich konzipiert und muss somit allen wettertechnischen Bedingungen standhalten. Der Gestalter entschied sich daher für den Baustoff Beton und Eigenschaften im Bezug auf Beständigkeit und Stabilität.

Der gesamte Arbeitsprozess erfolgt in mehreren Schritten: nach Erstellung einer Zeichnung wird die Skulptur in Ton modelliert. Anschließend wird ein Abdruck aus Silikon hergestellt und die Negativform mit Beton ausgegossen. Um Material und Gewicht zu reduzieren, werden in die Betonmasse drei bis vier Styroporkugeln versenkt und einbetoniert. Bei dieser Büste ist der Beton komplett mit Farbpigmenten eingefärbt. Nach zahlreichen Versuchen gestaltet sich die Intensität der Farben weitaus besser als bei der Verwendung mit flüssigen Farben. Die fertige Oberfläche ist schließlich gewachst und poliert.

Die derzeit kleine Auflage von 4 Stück machen die Skulpturen zu besonderen Unikaten. Dennoch ist der Gestalter offen für Ideen von Auftraggebern oder Interessenten. Im Besonderen schweben ihm weitere Werke aus transluszentem Beton vor, von dessen besonderer Wirkung er überzeugt ist. Sein Traum, die von ihm gestaltete Skulptur „Spirit of arising“ statt aus Corian in transluszentem Beton herzustellen, dürfte schon bald Realität werden.

Quelle: Peristyle - Garden Sculptures and Objects

Ansprechpartner

Beton-Newsletter ausgezeichnet

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube