2015 in Brandenburg

15. Deutsche Betonkanu-Regatta

Teilnehmer: 115 Mannschaften aus 45 Institutionen; 65 Kanus der Wettkampfklasse; 13 Boote der Offenen Klasse

Uni Twente dominiert die Rennklasse; FH Aachen holt sich den Gestaltungspreis zurück; ETH Zürich gewinnt erneut den Konstruktionspreis; TU Graz baut mit 16,65 kg eines der leichtesten Kanus in der Regatta-Geschichte.

Fotos: BetonBild / Candy Welz

Ergebnisse:
Sportlicher Wettkampf Herren:

1. University of Twente Jan Engels/Alwin van Olst ("Hannibal")
2. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Raphael Ziegler/Michael Raum ("Plan B")
3. University of Twente Alex Bos/Ruben Herreburgh ("B. A.")

Sportlicher Wettkampf Damen:
1. University of Twente Corine Miedema/Marthe Oldenhof ("B. A.")
2. University of Twente Daniëlle van Middendorp/Dieuwert Blomjous ("Hannibal")
3. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Christina Huber/Josefin Spalteholz ("Plan C")

Konstruktion:
1. Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (“Queen ElisamEshTH")
2. Technische Universität Wien („Booto Wagner")
3. Technische Universität Darmstadt ("Chamäleon")

Gestaltung:
1. Fachhochschule Aachen ("ORI-Kanu")
2. Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig („Weiße Elster")
3. Bauhaus-Universität Weimar („Beasty Blue")

Offene Klasse:
1. Technische Universität Dresden ("BBT Semper")
2. Fachhochschule Kärnten („RS Anaconda“)
3. Brandenburgische Technische Universität Cottbus / Senftenberg

Leichtestes Kanu:
Technische Universität Graz ("Fragile – Handle with care") mit 3,1 kg/m (16,65 kg bei 5,39 m Länge)

Schwerstes Kanu:
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (“S2D2“) mit 67,1 kg/m (293,9 kg bei 4,38 m Länge)

Nachwuchspreis:
Steinbeisschule Stuttgart für die interdisziplinäre sehr gute handwerkliche Zusammenarbeit

Sonderpreis Kooperation:
Metropolia University of Applied Sciences Helsinki und HTW Berlin („Blueventure“)
Kanu designt in Finnland, in einer Woche von finnischen und deutschen Studenten gemeinsam in Berlin gebaut; es entstand ein ansprechendes Boot mit einfachen betontechnischen Mitteln: Sand, Baumarktzement und farbiges Glas.

Schönstes T-Shirt:
Universität Stuttgart


Fotos: BetonBild / Candy Welz

Facebook Stream

Folgen Sie uns auf:

Facebook

Ansprechpartner

InformationZentrum Beton GmbH

Organisanisation:
Torsten Bernhofen T: +49 5132 502099-0
Roland Pickhardt T: +49 2154 88799-2

Regatta-Leitung, Anmeldung, Fragen:
Dr.-Ing. Diethelm Bosold
T:  +49 611 261066

Veranstalter

Deutsche Zement- und Betonindustrie

Alle Regatten seit 1986

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube