2000 in Weil am Rhein

8. Deutsche Betonkanu-Regatta

Teilnehmer: 76 Mannschaften aus 34 Institutionen, 45 Kanus, 9 Boote der offenen Klasse

FH Magdeburg verteidigt in gleicher Besetzung Titel bei den Herren - "Segmenta" der TU Dresden gewinnt Konstruktionspreis.

 

Ergebnisse:
Sportlicher Wettkampf Herren:

1. FH Magdeburg - "Tabaluga II"  (Pflugmacher/Sedlack)
2. Bauhaus Universität Weimar - "Mephisto" (Linne/Krüger)
3. Ausbildungszentrum Bau Holleben - "Hatschi" (Guhr/Reich)

Sportlicher Wettkampf Damen:

1. RWTH Aachen - "Sprayflower" (Brockmann/Schulz)
2. Bauhaus Universität Weimar - "Ilmfee" (Kalkowski/Eberhard)
3. Bau-Bildungs-Zentrum Magdeburg - "TNT" (Weggen/Rödel)

Konstruktion:

1. TU Dresden - "Segmenta"
2. Bauhaus Universität Weimar - "Mephisto"
3. FH Frankfurt/Main - "Mikroskito"

Gestaltung:
1. FH für Bautechnik München - "Bavarian Blue"
2. FH Aache - "Betonic"
3. Berner FH, Burgdorf - "Dschingis Kahn"

Offene Klasse:
1. Hochschule Zittau/Görlitz - "Zittavia"
2. Steinbeisschule Stutgart - "Steinbeiser"
3. FH Bochum - "Dicke Berta"

Leichtestes Kanu:

TU Braunschweig - "Dirty Harry" 37 kg

Schwerstes Kanu:
Universität der Bundeswehr Neubiburg - "Mausetod" 286 kg

Facebook Stream

Folgen Sie uns auf:

Facebook

Ansprechpartner

InformationZentrum Beton GmbH

Organisanisation:
Torsten Bernhofen T: +49 5132 502099-0
Roland Pickhardt T: +49 2154 88799-2

Regatta-Leitung, Anmeldung, Fragen:
Dr.-Ing. Diethelm Bosold
T:  +49 611 261066

Veranstalter

Deutsche Zement- und Betonindustrie

Alle Regatten seit 1986

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube