1994 in Heilbronn

5. Deutsche Betonkanu-Regatta

Teilnehmer:
77 Mannschaften aus 31 Institutionen, 49 Kanus, 4 Boote der offenen Klasse

Teilnehmersprung auf dem Neckar - AZ Bau Hamburg (Herren) siegt als erste Institution zum zweiten Mal im sportlichen Wettkampf.

 

Ergebnisse:
Sportlicher Wettkampf Herren:

1. AZ Bau Hamburg - "Klaus Störtebeker" (Hader/Renn)
2. Johann-Jakob-Widmann-Schule Heilbronn - "Trolli" (Lauermann/Lauermann)
3. AZ Bau Hamburg - "Godieke Michels" (Grüder/Liehne)

Sportlicher Wettkampf Damen:
1. Gesamthochschule Kassel - "Buddelboot" - (Lackemann/Hoffmann)
2. Johann-Jakob-Widmann-Schule Heilbronn - "Trolli" - (Epple/Just-Espert)
3. Johann-Jakob-Widmann-Schule Heilbronn - "Betonkäthchen" - (Plank/Kohler)

Konstruktion:
1. TH Darmstadt - "Blaubart"
2. FH Konstanz - "Otto 2""
3. Ausbildungszentrum Bühl - "Turtle"

Gestaltung:
1. FH Konstanz - "Otto 1"
2. AZ Bau Hamburg - "Godieke Michels"
3. ETH Zürich - "La Mucca"

Offene Klasse:
1. Steinbeisschule Stuttgart - "Valhalla"
2. ETH Zürich - "La Mucca"
3. Ausbildungszentrum Karlsruhe - "FL Prinzessin Vitali"

Leichtestes Kanu:
TH Darmstadt - "Blaubart" - 47,1 kg

Schwerstes Kanu:
Technikerschule Alsfeld - "Silberpfeil" - 253 kg

Pechvogelpreis:
TH Darmstadt - "Schneeweißchen" (Boot sank im Halbfinale)

Facebook Stream

Folgen Sie uns auf:

Facebook

Ansprechpartner

InformationZentrum Beton GmbH

Organisanisation:
Torsten Bernhofen T: +49 5132 502099-0
Roland Pickhardt T: +49 2154 88799-2

Regatta-Leitung, Anmeldung, Fragen:
Dr.-Ing. Diethelm Bosold
T:  +49 611 261066

Veranstalter

Deutsche Zement- und Betonindustrie

Alle Regatten seit 1986

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube