Bewohnbarer Monolith aus Leichtbeton

Ch39 – Neubau eines Wohnhauses, Berlin-Mitte

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Dauerhaftigkeit Ein- und Zweifamilienhäuser Leichtbeton Sichtbeton Ortbeton

Architekt

zanderrotharchitekten GmbH, Berlin

Bauherr

Stefan Karl

Projektbeteiligte

Annette Schmidt, Nils Schülke, Jana Klingelhöffer (Mitarbeiter); Nico Johannsen (Bauleitung); Ingenieurbüro Lüttgens (TGA); Ingenieurbüro Leipold (Tragwerksplanung); Fläming-Baustoff-Labor GmbH (Betontechnologie); Prof. Dr. sc. techn. M. Schlaich (Prüfingenieur für Standsicherheit); Mark-A. Krüger Bauunternehmen (Rohbauarbeiten); Betotech Berlin-Brandenburg GmbH& Co.KG (Betonlieferant); Tischlerei und Fensterbau Jähnke (Fenster)

Jahr

2014

Ort

Berlin-Mitte, Christinenstraße 39

Konstruktionsmerkmale

Massivbau (Stahlbeton, Leichtbeton)

Besonderheiten

Leichtbeton mit sowohl tragender, als auch hoch wärmedämmender Funktion

Preise

Architekturpreis Beton 2014

Beschreibung

Das Gebäude in der Christinenstraße ist ein bewohnbarer Monolith aus vor Ort gegossenem Beton.

Zum Einsatz kam ein moderner Leichtbeton der sowohl tragende als auch hoch wärmedämmende Funktion haben musste; zwei Eigenschaften, die sich scheinbar widersprechen.
Im Inneren sind die tragenden Bauteile so reduziert, dass sich hinter den breiten Fensterbändern loftartige Räume eröffnen.
Der unregelmäßige Zuschnitt des Grundstückes erzeugt Geometrien, die spannungsreiche Innenräume bilden und zur äußeren Gestaltgebung beitragen.

Auf Grund der zurückhaltenden Farbigkeit und der geschossweisen Gliederung fügt sich der Körper in die ihn umgebende gründerzeitliche Bebauung ein. Gleichzeitig grenzt er sich durch seine großzügigen Öffnungen und die sichtbare Schwere des Materials ab.

Beton

Die Detaillierung ist aufs Äußerste reduziert: Massive Lärchenholzfenster mit einer transparenten Beschichtung sitzen in geschalten Aussparungen im Beton.

Das Schalbild ist auf Grundlage der festgelegten Abmessungen einer Systemschalung entwickelt worden. Durch deren Einsatz, konnte extrem hochwertiger Sichtbeton zu im Wohnungsbau angemessenen Kosten umgesetzt werden. Die Arbeitsfugen der Betonierungsabschnitte liegen im maximal möglichen geschossweisen Versatz der Schalung.

Quelle

InformationsZentrum Beton GmbH

Bildnachweis: Simon Menges

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Dauerhaftigkeit Ein- und Zweifamilienhäuser Leichtbeton Sichtbeton Ortbeton

Verwandte Objekte

Ihre Objektvorschläge

Ansprechpartner

Beton-Newsletter ausgezeichnet

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube