28.11.2016

Baumschatten auf Beton gebannt

Die Schattenfängerin

Wer kennt nicht den Moment, das flüchtige Schattenspiel belaubter Bäume festhalten zu wollen. Die Berliner Künstlerin Anne Amelang tut genau das – auf Beton und zur Gestaltung von Fassaden oder Wänden. Wir haben sie auf der Messe "architect@work" in Berlin an ihrem Stand besucht.

Als Anne Amelang vor etwa drei Jahren auf die Idee kam, die vergänglichen Schattenphänomene auf Beton zu fixieren, hatte sie zunächst keine Erfahrungen mit dem Werkstoff. Das Berliner Unternehmen REC Bauelemente unterstützte sie mit Material und der Professionalisierung des Projekts, das heute unter dem Namen "immatériel®" firmiert. Inzwischen bietet Anne Amelang ein ausgereiftes Angebot für Architekten und Innenarchitekten, Fassaden und Wände mit auf Beton verewigten Schattenspielen zu gestalten.

Die Schattenfängerin im Einsatz
Beim Siebdruck im Atelier
Eines von vielen gefangenen Motiven: Weißdorn im Herbst

Der Baum im Raum

Natürlich müssen die Schatten zunächst einmal eingefangen werden, wofür Anne Amelang aufwendige Fotoproduktionen mit passenden Projektionsflächen arrangiert, damit der jeweilige Baum seinem eigenen Schatten auf dem Foto nicht im Weg steht. Im Laufe der letzten Jahre hat sich so ein umfangreiches Archiv aus Schattenmotiven angesammelt, aus dem Anne Amelang passende Motive für die jeweilige architektonische Raumsituation anbieten kann und entsprechende Muster für Interessenten anfertigt. Die Motive können positiv als dunkler Schatten auf hellem Grund oder negativ als helles Licht auf dunklem Grund umgesetzt werden.

Als Materialträger für die Baummotive kommen zwar auch Fliesen, Holz und viele weitere in Frage, Beton bildet aber den Schwerpunkt von "immatériel®". Dabei kommt zum Beispiel Siebdruck auf Leichtbeton zum Einsatz, bei dem einzelne Paneele zu großflächigen Wand- und Fassadengestaltungen inszeniert werden können. Im wahrsten Sinne des Wortes malerischer wird es dagegen bei Betonwerkstücken mit raueren und konturierteren Oberflächen.

Das Flüchtige auf dem Beständigen

Aber wie ist Anne Amelang überhaupt auf die Kombination von Schatten und Beton gekommen, haben wir sie gefragt: "Es ist der maximale Kontrast der Elemente, der mich fasziniert; also die Leichtigkeit und Flüchtigkeit der Schattenwürfe auf dem langlebigen und harten Material einzufangen und zu verewigen."

Interessierten Architekten und Innenarchitekten empfehlen wir einen Besuch auf der inspirierenden Website von Anne Amelang, um Anregungen für neue Gestaltungsmöglichkeiten einzufangen.

Fotos: © Anne Amelang

Schlagworte zu passenden Webseiten in unserem Auftritt

Fassade Betonkunst Betondesign Architektur Gestaltung Leichtbeton Wohnen

Beton-Newsletter ausgezeichnet

Newsletter & Newsfeeds

Mit unserem RSS Newsfeed bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

www.beton.org/rss

Social Stream

Youtube

Folgen Sie uns auf:

Twitter Facebook YouTube
Logo - Beton.org

Diese Internetseiten sind ein Service
der deutschen Zement- und Betonindustrie

  • E-Mail
  • Facebook
  • RSS
  • Twitter
  • YouTube